ASUS kündigt BIOS-Updates für AMD Zen 3 an und stellt drei neue Mainboards vor

Neu­es­te Main­boards und BIOS-Updates lie­fern eine bei­spiel­lo­se Spieleleis­tung für die Pro­zes­so­ren mit AMD Ryzen Zen 3‑Architektur

  • Das BIOS für die AMD 500er-Seri­en-Main­boards ist bereit für die aktu­el­le und zukünf­ti­ge Genera­ti­on von AMD® Ryzen™ Pro­zes­so­ren mit Zen 3‑Architektur
  • ROG Cross­hair VIII Dark Hero: Aus­ge­stat­tet mit pas­si­ver Küh­lung, VRM mit 16 inte­grier­ten TI 90 Ampere Leis­tungs­stu­fen und schlich­ter Ästhe­tik
  • TUF Gaming X570-Pro (WiFi): Aus­ge­stat­tet mit 14 DrMOS-Leis­tungs­stu­fen, ver­bes­ser­tem VRM- und Chip­satz-Kühl­kör­pern, Intel® WiFi 6 und AI Noi­se Can­cel­ling Mic
  • ROG Strix B550-XE Gaming WiFi: Neu­es B550-Flagg­schiff-Main­board mit 16 Leis­tungs­stu­fen, fort­schritt­li­cher Kühl­lö­sung und mit­ge­lie­fer­ter Hyper M.2 x16 Gen 4‑Karte

Ratin­gen, Deutsch­land, 12. Okto­ber 2020ASUS kün­dig­te heu­te drei Gaming-Main­boards – Repu­blic of Gamers (ROG) Cross­hair VIII Dark Hero, TUF Gaming X570 Pro (WiFi) und ROG Strix B550-XE Gaming WiFi – an, die für Builds mit den neu­es­ten AMD® Pro­zes­so­ren mit Ryzen™ Zen 3‑Architektur ent­wi­ckelt wur­den. Zusätz­lich zu den brand­neu­en X570- und B550-Main­boards sind alle Main­boards der ASUS 500er-Serie (X570, B550 und A520) für AMD Ryzen Zen 3‑Prozessoren vor­be­rei­tet.

 

ROG Crosshair VIII Dark Hero

Die AMD X570-Platt­form bie­tet umfang­rei­che PCI Express® 4.0‑Konnektivität, die für die neu­es­ten Gra­fik­kar­ten und SSDs prä­de­sti­niert ist. Die gro­ße Band­brei­te des Chip­sat­zes erfor­dert eine robus­te Kühl­lö­sung, um eine dau­er­haf­te Leis­tung zu erzie­len. Die­se Her­aus­for­de­rung wird in der Regel durch eine geziel­te Kom­bi­na­ti­on eines Kühl­kör­pers mit einem ein­ge­bet­te­ten Lüf­ter bewäl­tigt, der sich bei Bedarf dreht. Das ROG Cross­hair VIII Dark Hero ist das ers­te ASUS X570-Board, das ein voll­stän­dig pas­si­ves Kühl­de­sign imple­men­tiert, das einen beträcht­li­chen Kühl­kör­per auf­weist, der sich von der Chip­satz-Zone bis in den Zwi­schen­raum der PCIe-Steck­plät­ze erstreckt. Die zusätz­li­che Ober­flä­che trägt dazu bei, die Tem­pe­ra­tur selbst dann unter Kon­trol­le zu hal­ten, wenn das Main­board voll­stän­dig mit Hard­ware bestückt ist, und schafft so eine her­vor­ra­gen­de Grund­la­ge für PC-Enthu­si­as­ten.
Die inte­grier­te Strom­ver­sor­gung wur­de eben­falls ver­bes­sert, um AMD-CPUs der nächs­ten Genera­ti­on für den Sockel AM4 effi­zi­ent zu betrei­ben. Das CPU VRM ver­fügt über 16 TI-Leis­tungs­stu­fen (90 Ampere), die in einer Team-Topo­lo­gie ange­ord­net sind, die beson­ders gut auf die Last­tran­si­en­ten reagiert, die von Mehr­kern-CPUs beim Über­gang zwi­schen Last­zu­stän­den erzeugt wer­den.

Wie der Name schon sagt, hat das Cross­hair VIII Dark Hero im Ver­gleich zu den ROG X570-Boards der ers­ten Genera­ti­on eine sub­ti­le ästhe­ti­sche Umge­stal­tung erfah­ren. Die dezent schwar­ze Ober­flä­che bil­det einen auf­fäl­li­gen Kon­trast zu der Aura-RGB-LED-Beleuch­tung hin­ter dem ROG-Logo auf dem Chip­satz-Kühl­kör­per und der Abde­ckung der Anschluss­blen­de, wäh­rend ein Dark Hero-Schrift­zug in der Mit­te der Pla­ti­ne ein kla­res State­ment abgibt.
Die bei­den pri­mä­ren PCIe 4.0 x16-Steck­plät­ze sind mit dem SafeS­lot-Design ver­stärkt, um schwer­ge­wich­ti­ge Gra­fik­kar­ten zu stüt­zen. Dane­ben befin­den sich zwei PCIe 4.0 x4 M.2‑Steckplätze, die für die schnells­ten NVMe-SSDs auf dem Markt geeig­net sind.

Das rück­sei­ti­ge Anschluss­pa­nel ist eben­so bereit für einen Voll­aus­bau. Eine Viel­zahl von USB 3.2 Gen 2‑Ports (sie­ben Typ-A‑, ein USB Typ‑C®-Port) ste­hen für Hoch­ge­schwin­dig­keits­pe­ri­phe­rie­ge­rä­te zur Ver­fü­gung, wäh­rend der Intel WiFi 6 AX200-Adap­ter, 2.5G- und Giga­bit-Ether­net-Buch­sen die schnells­te Kon­nek­ti­vi­tät für Spie­le gewähr­leis­ten. Die Audio­funk­tio­nen wer­den vom Supreme­FX S1220-Codec über­nom­men, der in Ver­bin­dung mit einem ESS ES9023 DAC für die Aus­gän­ge an der Vor­der­sei­te für eine gesto­chen schar­fe und kla­re Aus­ga­be sowohl in Ste­reo als auch in Sur­round-Sound für Musik und Spie­le sorgt. Außer­dem gibt es einen USB 3.2 Gen 2‑Front­pa­nel-Anschluss, um die neu­es­ten Gehäu­se zu unter­stüt­zen.

Das Cross­hair VIII Dark Hero bie­tet eine Rei­he von Enthu­si­as­ten­funk­tio­nen für Über­tak­ter, die die Chips bis an die Gren­ze aus­rei­zen wol­len. Dedi­zier­te Knöp­fe zum Löschen der CMOS-Ein­stel­lun­gen und Akti­vie­ren des BIOS Flash­Back™ befin­den sich auf dem vor­in­stal­lier­ten I/O‑Schield, um den Benut­zern die vol­le Kon­trol­le über ihr Sys­tem zu geben.

 

TUF Gaming X570-Pro (Wi-Fi)

Die beim TUF Gaming X570-Pro (WiFi) ein­ge­setz­te ver­bes­ser­te Strom­ver­sor­gungs­lö­sung ver­fügt über 12 + 2 DrMOS-Leis­tungs­stu­fen, ein sechs­la­gi­ges PCB, Pro­Cool-Anschlüs­se, TUF-Kom­po­nen­ten in Mili­tär­qua­li­tät und dem Digi+ VRM, um maxi­ma­le Lang­le­big­keit zu gewähr­leis­ten. Es bie­tet umfas­sen­de Küh­lungs­funk­tio­nen, ein­schließ­lich dedi­zier­ter Kühl­kör­per für den Chip­satz, VRM und M.2‑Steckplatz sowie Hybrid-Lüf­ter­an­schlüs­se und die Fan Xpert 4 Soft­ware.
Umfas­sen­de Kon­nek­ti­vi­tät wird durch die zwei PCI Express 4.0 M.2‑Steckplätze und USB 3.2 Gen 2 Typ-C- (1 x hin­ten, 1 x vor­ne) und Typ-A-Anschlüs­se gewähr­leis­tet. Die­ses Main­board wur­de ent­wi­ckelt, um das Bes­te aus Spie­len her­aus­zu­ho­len, und ent­hält außer­dem onboard Intel 2.5G Ether­net, Intel WiFi 6, Blue­tooth® 5.1 sowie TUF LAN­Guard und Tur­boLAN-Tech­no­lo­gie für einen zusätz­li­chen Schub.

Der Real­tek S1200A Codec bie­tet unver­fälsch­ten Klang mit einem bei­spiel­lo­sen Signal-Rausch-Abstand (SNR) von 108 dB für Ste­reo-Line-Out und 103 dB SNR für Line-In. Dar­über hin­aus sorgt das ein­ge­bet­te­te AI-Mikro­fon mit Rausch­un­ter­drü­ckung für kris­tall­kla­re Sprach­kom­mu­ni­ka­ti­on im Spiel. Das exklu­si­ve DTS Cus­tom bie­tet akus­ti­sche Posi­ti­ons­be­stim­mun­gen über Ste­reo­kopf­hö­rer, um Gamern wäh­rend des Spiels einen zusätz­li­chen Vor­teil zu bie­ten.

 

ROG Strix B550-XE Gaming WiFi

Das neue Flagg­schiff der B550 Main­board-Rei­he, das ROG Strix B550-XE Gaming, sorgt mit sei­nen 16 inte­grier­ten TI 90 Ampere Leis­tungs­stu­fen (iden­tisch mit dem ROG Cross­hair VIII Dark Hero) für mehr Leis­tung, um Pro­zes­so­ren der aktu­el­len und nächs­ten Genera­ti­on mit AMD Zen 3 Archi­tek­tur anzu­trei­ben.
Das Strix B550-XE Gaming ver­fügt über eine umfas­sen­de Küh­lung, ein­schließ­lich aktiv gekühl­ter VRM-Kühl­kör­per mit einer ver­bin­den­den Heat­pipe und einer inte­grier­ten Alu­mi­ni­um I/O‑Abdeckung, sowie ein hoch­wer­ti­ges Ther­mal-Pad für eine bes­se­re Wär­me­über­tra­gung. Es gibt dedi­zier­te Kühl­kör­per für die zwei M.2‑Steckplätze sowie eine gebün­del­te Hyper M.2 x16 Gen 4‑Karte mit einem voll abge­deck­ten Kühl­kör­per und inte­grier­tem Lüf­ter.
Dar­über hin­aus umfasst Strix B550-XE Gaming 2.5G Intel Ether­net, Intel WiFi 6 AX200, sechs M.2‑Steckplätze (vier auf der Hyper M.2 x16-Kar­te) und BIOS Flash­Back.
 

BIOS-Updates für AMD Ryzen Zen 3

Alle Main­boards der ASUS 500er-Serie (X570, B550 und A520) sind opti­miert und bereit für AMD Ryzen Zen 3 Pro­zes­so­ren. ASUS ist bestrebt, die bes­te BIOS-Unter­stüt­zung zu bie­ten, und wird das BIOS wei­ter opti­mie­ren, um die bes­te Leis­tung und Benut­zer­freund­lich­keit zu bie­ten. Eine voll­stän­di­ge Lis­te fin­den Sie in der nach­ste­hen­den Tabel­le.
 
 
Modell­na­me BIOS-Ver­si­on / vor­aus­sicht­li­ches Ver­öf­fent­li­chungs­da­tum
ROG CROSSHAIR VIII FORMULA 2206
ROG CROSSHAIR VIII HERO (WIFI) 2206
ROG CROSSHAIR VIII DARK HERO Ende Okto­ber 2020
ROG CROSSHAIR VIII HERO 2206
ROG CROSSHAIR VIII IMPACT 2206
ROG STRIX X570‑E GAMING 2606
ROG STRIX X570‑F GAMING 2606
ROG STRIX X570‑I GAMING 2606
TUF GAMING X570 PRO (WIFI) Ende Okto­ber 2020
TUF GAMING X570-PLUS (WIFI) 2607
TUF GAMING X570-PLUS 2607
Pro WS X570-ACE 2206
PRIME X570-PRO 2606
PRIME X570‑P 2606
PRIME X570-PRO/CSM 2606
PRIME X570‑P/CSM 2606
ROG STRIX B550-XE GAMING WIFI Ende Okto­ber 2020
ROG STRIX B550‑E GAMING 1004
ROG STRIX B550‑F GAMING (WIFI) 1004
ROG STRIX B550‑F GAMING 1004
ROG STRIX B550‑A GAMING 1004
ROG STRIX B550‑I GAMING 1004
TUF GAMING B550-PLUS (WIFI) 1004
TUF GAMING B550-PLUS 1004
TUF GAMING B550M-PLUS (WIFI) 1004
TUF GAMING B550M-PLUS 1004
PRIME B550-PLUS 1004
PRIME B550M‑A (WIFI) 1004
PRIME B550M‑A 1004
PRIME B550M‑K 1004
PRIME B550M‑A AC 1004
PRIME B550M‑A (WIFI) / CSM 1004
PRIME B550M‑A/CSM 1004
PRIME B550M‑K/CSM 1004
TUF GAMING A520M-PLUS 1004
PRIME A520M‑A 1004
PRIME A520M‑A/CSM 1004
PRIME A520M‑E 1004
PRIME A520M‑E/CSM 1004
PRIME A520M‑K 1004
PRIME A520M‑K/CSM 1004
Pro A520M‑C/CSM 1004
 


 

Über ASUS

ASUS ist ein glo­ba­les Unter­neh­men, das für sei­ne hoch­wer­ti­gen Mother­boards, PCs, Moni­to­re, Gra­fik­kar­ten und Rou­ter bekannt ist und zu den welt­weit inno­va­tivs­ten Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men gehört. Mehr als 5.000 Mit­ar­bei­ter im Bereich For­schung und Ent­wick­lung sor­gen dafür, dass ASUS Pro­duk­te das digi­ta­le Leben durch Tech­nik und Design kon­ti­nu­ier­lich smar­ter und ange­neh­mer gestal­ten. Inspi­riert von dem Mar­ken­ver­spre­chen In Search of Incredi­ble gewann ASUS allein in 2018 tau­sen­de Awards und renom­mier­te Prei­se und wur­de unter ande­rem von For­bes als eine der Glo­bal 2000 Top Regar­ded Com­pa­nies, den Thom­son Reu­ters’ Top 100 Glo­bal Tech Lea­ders und den Fortune’s World’s Most Admi­red Com­pa­nies gelis­tet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen