Lenovo Thinkcenter M75t Gen2 Kurztest

Artikel-Index:

Fazit

Posi­ti­ves:

  • soli­de Verarbeitung
  • guter Zugang für Wartungen
  • 3 gleich­zei­ti­ge Moni­to­re möglich
  • 4 RAM Slots mit vol­lem ECC-Sup­port, max. 128 GB DDR4-3200
  • freie PCIe Slots
  • Leno­vo bie­tet (Vorort)-Support bis zu 5 Jahre

Nega­ti­ves:

  • CPU Ven­d­or­lock
  • abge­speck­ter AGE­SA-Teil und daher kei­ne wei­te­ren CPU-Upgrades möglich
  • sub­op­ti­ma­ler OEM-Küh­ler für Intel Sockel 115x/12xx-CPUs anstel­le eines ordent­li­chen AMD-Sockel-AM4-Kühlers
  • Netz­teil etwas schwach für mög­li­che GPU-Erweiterung

Für Büros als Desk­top-Rech­ner oder sogar als klei­ner Ser­ver kann die­ses Sys­tem durch­aus ver­wen­det wer­den. Ein Preis für das Sys­tem kann der Autor lei­der nicht ange­ben, da das Sys­tem der­zeit laut Leno­vo nicht lie­fer­bar ist. Sofern man das Sys­tem län­ger unter Dau­er­last lau­fen las­sen will, soll­te man über einen Küh­ler­wech­sel für CPU und Gehäu­se nachdenken.

Links: Pro­dukt-Home­page