Intel vermeldet 체berraschend einen Verlust

Ohne vor짯her짯ge짯hen짯de Gewinn짯war짯nung hat Intel 체ber짯ra짯schend im Rah짯men der Zah짯len zum zwei짯ten Quar짯tal 2022 einen Net짯to짯ver짯lust in H철he von 500 Mil짯lio짯nen US-Dol짯lar ver짯mel짯den m체s짯sen. Der Umsatz sank im Ver짯gleich zum Vor짯jah짯res짯quar짯tal um 22 Pro짯zent auf 15,3 Mil짯li짯ar짯den US-Dol짯lar. In den Zah짯len ist auch eine Abschrei짯bung in H철he von 559 Mil짯lio짯nen US-Dol짯lar auf das Opta짯ne-Gesch채ft enthalten.

Im Gesch채fts짯feld 쏡at짯a짯cen짯ter und AI Group sank der Umsatz im Ver짯gleich zum Vor짯jahr von 5,5 auf 4,6 Mil짯li짯ar짯den US-Dol짯lar und der Gewinn sank auf 체ber짯schau짯ba짯re 214 Mil짯lio짯nen US-Dol짯lar. Hier gab Intel als Grund neben dem Druck durch einen star짯ken Wett짯be짯werb, feh짯len짯de Kom짯po짯nen짯ten sowie eine Redu짯zie짯rung der Lager짯be짯st채n짯de der OEMs an.

F체r die kom짯men짯de Gene짯ra짯ti짯on Ser짯ver짯pro짯zes짯so짯ren mit dem Code짯na짯men 쏶ap짯phi짯re Rapids gab man die Not짯wen짯dig짯keit eines neu짯en Step짯pings an, was zu wei짯te짯ren Ver짯z철짯ge짯run짯gen f체h짯ren wird. Laut Intel ist die짯ses neue Step짯ping aller짯dings nicht f체r alle Kun짯den notwendig.

F체r das n채chs짯te Quar짯tal erwar짯tet Intel einen Umsatz zwi짯schen 15 und 16 Mil짯li짯ar짯den US-Dol짯lar. Die Pro짯gno짯se f체r das gesam짯te Jahr 2022 kor짯ri짯gier짯te man von 78 auf 63 bis 65 Mil짯li짯ar짯den US-Dollar.