ADATA DashDrive Durable HD650 mit 500 GB im Test

Artikel-Index:

Testsystem

F체r unse짯ren heu짯ti짯gen Arti짯kel nut짯zen wir ein AMD-Sys짯tem mit Sockel FM1 und einer A10-3850-APU. Die Platt짯form bie짯tet damit nativ USB 2.0, 3.0 und 6.0멒bit/s멷SATA. Als Betriebs짯sys짯te짯me kom짯men Win짯dows 7 mit 64 bit und Ubun짯tu 13.04 mit Ker짯nel 3.8.0 zum Ein짯satz. MacOS steht uns an die짯ser Stel짯le nicht zur Ver짯f체짯gung. Unter Win짯dows wird der USB-Trei짯ber aus dem AMD Cata짯lyst 13.9 ver짯wen짯det, die짯ser bewies sich in unse짯ren Tests als per짯for짯man짯ter als der Trei짯ber von Micro짯soft. Die Linux-Platt짯form greift hin짯ge짯gen auf den im Ker짯nel inte짯grier짯ten Trei짯ber zur체ck. Zur Mes짯sung der Leis짯tungs짯auf짯nah짯me ver짯wen짯den wir ein han짯dels짯체b짯li짯ches Mul짯ti짯me짯ter (Peak짯Tech 1040), das als Ampere짯me짯ter in die VBUS-Lei짯tung eines modi짯fi짯zier짯ten USB3.0멚abels geschal짯tet ist.

  • Pro짯zes짯sor: AMD A8-3850
  • Main짯board: GIGABYTE GA-A75-D3H
  • Betriebs짯sys짯tem: Win짯dows 7 SP1 64 / Ubun짯tu 13.04 (Ker짯nel 3.8.0)
  • Mess짯ge짯r채t: Peak짯Tech 1040
  • Soft짯ware: H2testw 1.4; ATTO Disk Bench짯mark 2.47