Kompakt-Wasserk체hlung: Cooler Master Nepton 280L

Artikel-Index:

Cooler Master Nepton 280L


Tech짯ni짯sche Daten:
  • Preis: ab ca. 99,00 궗
  • Ma횩e (BxHxT): 75x68x49 mm (Pum짯pe), 311x139x39 mm (Radia짯tor)
  • Mate짯ri짯al: Alu짯mi짯ni짯um, Kupfer
  • L체f짯ter: 2x 140 mm (25 mm dick)
  • L체f짯ter짯dreh짯zahl: 8002000/min (im Test: 8002200/min)
  • L체f짯ter짯an짯schluss: 4멠in (PWM)
  • Auf짯bau: Kompaktwasserk체hlung
  • Sockel: AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+, 775, 1150, 1155, 1156, 1366, 2011
  • Art der L체f짯ter짯be짯fes짯ti짯gung: Schrauben

Ein짯bau:

  • AMD: Ver짯schrau짯bung, Main짯board-Aus짯bau n철tig
  • Intel: Ver짯schrau짯bung, Main짯board-Aus짯bau n철tig

Zube짯h철r:
Mon짯ta짯ge짯an짯lei짯tung, Mon짯ta짯ge짯ma짯te짯ri짯al f체r AMD- und Intel-Sys짯te짯me, W채r짯me짯leit짯pas짯te, Y멚abel f체r die L체fter

Beson짯der짯hei짯ten beim Ein짯bau in AMD-Systeme:

Die Mon짯ta짯ge der Coo짯ler Mas짯ter Nep짯ton 280L beginnt mit der Demon짯ta짯ge der ori짯gi짯na짯len AMD-Hal짯te짯rung. Der Her짯stel짯ler setzt auf eine eige짯ne Back짯p짯la짯te, die sowohl f체r AMD- als auch Intel-Sockel geeig짯net ist. Ist die AMD-Sei짯te iden짯ti짯fi짯ziert, m체s짯sen vier Iso짯la짯ti짯ons-Kap짯pen auf짯ge짯scho짯ben wer짯den. Nach짯dem die vier Schrau짯ben mit Schaft durch짯ge짯steckt wor짯den sind, kann die Back짯p짯la짯te auf den Tisch gelegt und das Main짯board auf짯ge짯legt wer짯den. Vier Abstand짯hal짯ter sind nun auf짯zu짯schie짯ben. Nach짯dem die CPU/APU mit W채r짯me짯leit짯pas짯te ver짯se짯hen wor짯den ist, k철nn짯te das K체hl짯ele짯ment der Was짯ser짯k체h짯lung auf짯ge짯setzt wer짯den. Bevor das aber gesche짯hen kann, m체s짯sen noch die vor짯ge짯se짯he짯nen Mon짯ta짯ge짯ble짯che ange짯schraubt wer짯den. Wenn der K체h짯ler nun auf짯ge짯setzt ist, kann die짯ser mit짯hil짯fe von vier R채n짯del짯mut짯tern fixiert wer짯den. Zuletzt muss dar짯auf geach짯tet wer짯den, sowohl die L체f짯ter als auch die Pum짯pe anzu짯schlie짯횩en. F체r die bei짯den 140-mm-L체f짯ter liegt ein Y멇dapter bei, um die Puls짯wei짯ten짯mo짯du짯la짯ti짯on auch bei nur einem Anschluss auf dem Main짯board nut짯zen zu k철n짯nen. Die Pum짯pe kommt mit einem unge짯re짯gel짯ten Anschluss zurecht.

Mit Kom짯pakt-Was짯ser짯k체h짯lun짯gen haben wir uns in den letz짯ten Mona짯ten immer mal wie짯der aus짯ein짯an짯der짯ge짯setzt. W채h짯rend die meis짯ten Her짯stel짯ler aber auf die 쏶tan짯dard-For짯ma짯te 120 und 240 mm set짯zen, sind inzwi짯schen auch gr철짯횩e짯re Model짯le auf dem Markt ange짯kom짯men. Coo짯ler Mas짯ter setzt bei der Nep짯ton 280L auf das 280-mm-For짯mat, wie man unschwer erken짯nen kann. Im Preis짯ver짯gleich ist das Modell mit einem 240-mm-Radia짯tor gelis짯tet. Durch die Boh짯run짯gen f체r 120-mm-L체f짯ter kann die K체h짯lung in Geh채u짯se f체r 240-mm-Radia짯to짯ren ein짯ge짯baut wer짯den, eine Garan짯tie k철n짯nen wir aber nicht geben.
Im End짯ef짯fekt bedeu짯tet die Kom짯pa짯ti짯bi짯li짯t채t aber auch, dass sich die Nep짯ton 280L sowohl gegen die 240er- als auch 280er-Kon짯kur짯renz durch짯set짯zen muss.

Die Kom짯bi짯na짯ti짯on aus K체h짯ler und Pum짯pe berei짯tet wie gewohnt kei짯ne Pro짯ble짯me. Neben짯lie짯gen짯de RAM-Slots soll짯ten, solan짯ge sich die Her짯stel짯ler an die Keep Out Area hal짯ten, erreich짯bar sein.

Auch die Coo짯ler Mas짯ter Nep짯ton 280L revo짯lu짯tio짯niert nicht die Welt der Kom짯pakt-Was짯ser짯k체h짯lun짯gen. Wie 체blich besteht das geschlos짯se짯ne Sys짯tem aus einem kom짯bi짯nier짯ten Basis-Modul. Hier짯bei han짯delt es sich um den K체h짯ler, der f체r die Auf짯nah짯me der Abw채r짯me der CPU/APU ver짯ant짯wort짯lich ist und gleich짯zei짯tig die Pum짯pe beinhal짯tet. Die Pum짯pe muss selbst짯ver짯st채nd짯lich mit Strom ver짯sorgt wer짯den, sodass durch das Sys짯tem ein L체f짯ter짯an짯schluss auf dem Main짯board belegt wird. In der Ver짯gan짯gen짯heit haben wir auch Tests unter짯nom짯men, die Dreh짯zahl der Pum짯pe zu regeln, um somit den Schall짯pe짯gel zu sen짯ken. Davon neh짯men wir inzwi짯schen Abstand und raten eher dazu, kei짯ne auto짯ma짯ti짯sche Dreh짯zahl짯re짯ge짯lung 체ber das Main짯board zu nut짯zen. Im Test der Cor짯sair H60 (2nd Gene짯ra짯ti짯on) konn짯ten wir nicht nur die selbst짯ver짯st채nd짯li짯che Leis짯tungs짯ab짯nah짯me, son짯dern auch eine Zunah짯me der Pum짯pen짯ge짯r채u짯sche fest짯stel짯len. Wir f체h짯ren die Ger채usch짯ent짯wick짯lung auf das Pum짯pen짯la짯ger zur체ck.
Wei짯ter짯hin ver짯f체gt die Coo짯ler Mas짯ter Nep짯ton 280L 체ber eine Beleuch짯tung. Das Fir짯men짯lo짯go wird bei Sys짯tem짯ak짯ti짯vi짯t채t (und akti짯ver Pum짯pe) blau beleuchtet.

Beim Radia짯tor han짯delt es sich um ein Modell mit her짯k철mm짯li짯cher Lamel짯len짯form. Ledig짯lich Sil짯ver짯Stone konn짯te uns vor eini짯ger Zeit mit einem Kon짯zept 체ber짯ra짯schen, dass eher an einen Luft짯k체h짯ler erin짯nert. Auf dem Bild sind eben짯so die bereits erw채hn짯ten Boh짯run짯gen zu sehen, die die Auf짯nah짯me von 120- und 140-mm-L체f짯tern und auch die Mon짯ta짯ge erm철glichen.

Im Lie짯fer짯um짯fang der Nep짯ton 280L befin짯den sich zwei L체f짯ter mit der Bezeich짯nung A14025-20RB-4CP-F1, die nach unse짯rer Kennt짯nis nicht ein짯zeln im Han짯del erh채lt짯lich sind. Die Ecken der L체f짯ter sind mit Gum짯mi-Pads ver짯se짯hen, die die Vibra짯tio짯nen d채mp짯fen sol짯len. Das gelingt in unse짯ren Tests auch ganz gut. Ledig짯lich ein h철r짯ba짯res Rattern/Klackern macht sich bemerk짯bar, wenn die L체f짯ter짯dreh짯zah짯len sin짯ken. Die Dreh짯zah짯len bewe짯gen sich im Test zwi짯schen 800 und 2200/min, wenn wir die Puls짯wei짯ten짯mo짯du짯la짯ti짯on nut짯zen. Dabei zeigt sich, dass das Dreh짯zahl짯spek짯trum ein짯ge짯schr채nkt ist. Gleich짯zei짯tig ist die rela짯tiv hohe Dreh짯zahl auf nied짯rigs짯ter Stu짯fe daf체r ver짯ant짯wort짯lich, dass die Nep짯ton 280L nicht als Lei짯se짯tre짯ter bezeich짯net wer짯den kann. Die gleich짯zei짯ti짯ge Nut짯zung von Puls짯wei짯ten짯mo짯du짯la짯ti짯on und Span짯nungs짯re짯ge짯lung ist nur stark ein짯ge짯schr채nkt m철glich.

Die K체hl짯leis짯tung der Coo짯ler Mas짯ter Nep짯ton 280L ist zwei짯fels짯oh짯ne auf einem hohen Niveau und reicht selbst f체r unse짯re 체ber짯tak짯te짯te AMD-FX-CPU aus. Das theo짯re짯ti짯sche Poten짯zi짯al, das die Was짯ser짯k체h짯lung besitzt, offen짯bart sich aber nicht durch짯g채n짯gig. F체r sehr hohe Leis짯tun짯gen ben철짯tigt das Sys짯tem hohe L체fterdrehzahlen.

Fazit

Die Coo짯ler Mas짯ter Nep짯ton 280L ist zwei짯fels짯oh짯ne eine sehr leis짯tungs짯f채짯hi짯ge K체hl짯l철짯sung. Die L체f짯ter der Kom짯pakt-Was짯ser짯k체h짯lung sind aber ein Schwach짯punkt, da selbst auf der nied짯rigs짯ten PWM-Stu짯fe eine rela짯tiv hohe Dreh짯zahl zu ver짯zeich짯nen ist.