AIDA v4.30 veröffentlicht

Kürz­lich erschien eine neue Ver­si­on des belieb­ten Hard­ware-Tools AIDA64. Es erfolgt ein Sprung auf Ver­si­on 4.30, die vie­le Ände­run­gen und Auf­wer­tun­gen beinhal­tet. Vor allem wur­den neue und zukünf­ti­ge Pro­duk­te in die Lis­te der unter­stütz­ten Archi­tek­tu­ren über­nom­men. Dazu zählt neben den Sockel-AM1-Main­boards bereits eine vor­läu­fi­ge Unter­stüt­zung der für nächs­tes Jahr ange­kün­dig­ten APUs mit den Code­na­men “Car­ri­zo” und “Toron­to”.

New fea­tures & improvements
  • Micro­soft Win­dows 8.1 Update 1 and Win­dows Ser­ver 2012 R2 Update 1 support
  • Open­CL GPGPU SHA‑1 hash benchmark
  • CUDA 6.0 support
  • Socket AM1 mother­boards support
  • Impro­ved sup­port for Intel “Broad­well” CPU
  • Preli­mi­na­ry sup­port for AMD “Car­ri­zo” and “Toron­to” APUs
  • Preli­mi­na­ry sup­port for Intel “Sky­la­ke”, “Cher­ry Trail”, “Den­ver­ton” CPUs
  • Cru­cial M550 and Intel 730 SSD support
  • GPU details for AMD Rade­on R7 265
  • GPU details for nVI­DIA GeFor­ce GTX 745, GeFor­ce 800 Series

Mehr Details über die Ände­run­gen und Aktua­li­sie­run­gen erfahrt ihr unter den fol­gen­den Links:

AIDA64 March Update
Final­Wire Debuts AIDA64 v4.30