Intern: Bunkern für das 5. BOINC Pentathlon

Es ist wie­der soweit. Der Mai steht vor der Tür und damit das BOINC Pent­ath­lon. Der Ver­an­stal­ter Seti.Germany ruft nun schon zum fünf­ten mal zum Wett­kampf auf und für unser Team vom Pla­net 3DNow! bedeu­tet es: Titel­ver­tei­di­gung! Die letz­ten bei­den Pent­ath­lons konn­ten unse­re flei­ßi­gen Cruns­her mit der Gold­me­dail­le abschlie­ßen und es wird die­ses Jahr ein har­ter Kampf wer­den um uns gegen die sonst über­mäch­ti­ge Kon­kur­renz zu weh­ren. Bis­her hat es kein Team so gut ver­stan­den wie der grü­ne Pla­net sei­ne Mit­glie­der zu begeis­tern und vor allem auch User zu ani­mie­ren, die sonst nichts mit BOINC am Hut haben.

http://www.seti-germany.de/boinc_pentathlon/boinc_pentathlon2014.png

Offi­zi­ell beginnt das Pent­ath­lon zwar erst am 5. Mai, doch das Mara­thon-Pro­jekt, wel­ches wäh­rend des gesam­ten Wett­kamp­fes gewer­tet wird, steht seit heu­te früh bereits fest: theS­ky­Net POGS. Ziel des Pro­jek­tes ist eine Gala­xien-Kar­te zu erstellen.

theS­ky­Net POGS ist ein wis­sen­schaft­li­ches Pro­jekt, das Com­pu­ter im Inter­net dazu ver­wen­det astro­no­mi­sche For­schung zu betrei­ben. Wir wer­den die Beob­ach­tun­gen von GALEX, Pan-STARR­S1 und WISE in unter­schied­li­chen Wel­len­län­gen­be­rei­chen dazu ver­wen­den einen Gala­xien-Atlas des nahe­ge­le­ge­nen Uni­ver­sums in den Spek­tral­be­rei­chen UV, optisch und nah-infra­rot, zu erstel­len. Wir wer­den phy­si­ka­li­sche Para­me­ter berech­nen, wie zum Bei­spiel die Stern­ent­ste­hungs­ra­te, die stel­la­re und tota­le Gala­xien­mas­se oder die Licht­ab­schwä­chung durch Staub. Die­se Berech­nun­gen wer­den mit­tels mathe­ma­ti­scher Fit­ting-Tech­no­lo­gien der Spek­tral-Ener­gie­ver­tei­lun­gen in jedem Pixel durch­ge­führt. Sie kön­nen das POGS Pro­jekt unter­stüt­zen, indem sie ein kos­ten­lo­ses Pro­gramm her­un­ter­la­den und auf ihrem Com­pu­ter ausführen.

theS­ky­Net POGS ist ein Pro­jekt des Inter­na­tio­nal Cent­re for Radio Astro­no­my Rese­arch (Inter­na­tio­na­les Zen­trum für Radio Astro­no­mi­sche Forschung).

Wer Lust hat unser Team zu unter­stüt­zen, teil­ha­ben will an den teils epi­schen Race-Threads der ver­gan­gen Jah­re und neben­bei noch etwas für die Wis­sen­schaft tun will, ist herz­lich dazu ein­ge­la­den! Also ran ans Bun­ker­fül­len. Bei fra­gen wen­det ihr euch am bes­ten im dies­jäh­ri­gen Race-Thread.

Die offi­zi­el­le Pent­ath­lon-Sei­te fin­det ihr hier. Außer­dem hat Jee­per bereits einen ers­ten Bericht geschrie­ben, die immer lesens­wert sind.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen