Intern: Das zweite Projekt beim Pentathlon hat begonnen — Planet 3DNow! kommt in Bedrängnis

Heu­te Nacht ist die Wer­tungs­pha­se für das zwei­te Pent­ath­lon-Pro­jekt gestar­tet wor­den. Bei Rosetta@home sieht es aller­dings nicht so gut aus wie beim Mara­thon-Pro­jekt theS­ky­Net POGS und auch hier kön­nen unse­re Ver­fol­ger den Abstand Stück um Stück verkürzen.

http://www.seti-germany.de/boinc_pentathlon/boinc_pentathlon2014.png

Unse­re flei­ßi­gen Crun­cher konn­ten sich bis­her an der Spit­ze der Gesamt­wer­tung hal­ten, doch nun muss sich das Team vom Pla­net 3DNow! die Spit­zen­po­si­ti­on mit SETI.USA tei­len. Dabei kann Susan­ne nicht nur die dop­pel­te Credit­men­ge bei Rosetta@home vor­wei­sen, auch beim Mara­thon­pro­jekt ver­kürz­ten die Ame­ri­ka­ner den Abstand um eine gute Mil­lio­nen allein in den letz­ten 12 Stun­den. Damit zeigt sich, dass bei theS­ky­Net POGS noch nicht alles in tro­cke­nen Tüchern ist, das Pro­jekt wird immer­hin noch bis zum 19. Mai gewer­tet, viel Zeit für unse­re Ver­fol­ger zum Auf­ho­len. Bei Rosetta@home blei­ben unse­rem Team hin­ge­gen nur fünf Tage, um den ers­ten Platz zu ergat­tern. Als wäre das nicht schon genug, kom­men in den nächs­ten Tagen mit Col­latz Con­jec­tu­re und Enigma@Home zwei wei­te­re Dis­zi­pli­nen dazu. Bis­her konn­te unser Team stets durch Fle­xi­bi­li­tät glän­zen, ob es uns dies­mal gelingt, unse­re Rechen­leis­tung so geschickt zu ver­tei­len wie in den letz­ten Jah­ren, bleibt hin­ge­gen abzu­war­ten. Eines steht auf jeden Fall fest:

Wir brau­chen mehr Power!

Im Forum:

Bei SETI.Germany:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen