Preisnachlässe von AMD auf APUs ohne Effekt?

Ende letz­ter Woche sprach eine News bei uns von einem Preis­sturz bei AMD-APUs. Der klei­ne x86-Rie­se senk­te die Lis­ten­prei­se, sodass sich die Kun­den auf güns­ti­ge­re und hin­sicht­lich Preis/Leistung noch attrak­ti­ve­re Model­le freu­en dürf­ten. Wie Tech­re­port nun ver­mel­det, sei­en die kürz­lich von AMD ange­kün­dig­ten Preis­nach­läs­se nicht beim Kun­den ange­kom­men. Für uns ist die­se Mel­dung Grund genug, den deut­schen Markt mit­hil­fe eines Preis­ver­gleichs zu überprüfen.

APU güns­tigs­ter Preis
18.10.2014
güns­tigs­ter Preis
28.10.2014
Dif­fe­renz
absolut
Dif­fe­renz
prozentual
AMD A4-7300 34,88 Euro 36,39 Euro + 1,51 Euro + 4,33 %
AMD A6-7400K 69,77 Euro 54,74 Euro - 15,03 Euro - 21,54 %
AMD A8-7600 91,74 Euro 84,37 Euro - 7,37 Euro - 8,03 %
AMD A10-7700K 117,19 Euro 111,29 Euro - 5,90 Euro - 5,03 %
AMD A10-7800 136,24 Euro 123,47 Euro - 12,77 Euro - 9,37 %
AMD A10-7850K 137,66 Euro 128,92 Euro - 8,74 Euro - 6,35 %

Wie wir anhand der güns­tigs­ten Prei­se sehen kön­nen, haben die deut­schen Händ­ler die jüngs­ten Preis­sen­kun­gen mehr oder weni­ger umge­setzt. Dabei muss man natür­lich dif­fe­ren­zie­ren, denn die Attrak­ti­vi­tät (Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis) der ver­schie­de­nen Model­le ent­schei­det natür­lich auch über den Preis.

  • Bei der A4-7300-APU, die als ein­zi­ges Modell laut Preis­ver­gleich teu­rer gewor­den ist, voll­zieht sich gera­de ein Modell­wech­sel. Wäh­rend älte­re Model­le aus dem Han­del noch die Tech­nik der Vor­gän­ger­ge­nera­ti­on A‑Se­rie-APUs mit dem Code­na­men Rich­land nutz­ten, set­zen die aktua­li­sier­ten Vari­an­ten auf die Kave­ri-Basis mit Steam­rol­ler-CPU-Ker­nen und GCN-GPU (Gra­phics Core Next). Aus die­sem Grund soll­te die Preis­stei­ge­rung nicht all­zu kri­tisch bewer­tet wer­den. Hin­sicht­lich der Leis­tung des aktu­el­len Modells ist noch nichts bekannt.
  • Die bei­den Vari­an­ten A8-7600 und A10-7700K bie­ten für vie­le Nut­zer aus­rei­chend Rechen­leis­tung dank vier CPU-Ker­nen (2 Modu­le) und grö­ße­rer GPU mit 384 Stream­pro­zes­so­ren. Dadurch steigt natür­lich die Beliebt­heit und somit erklä­ren wir uns die im Ver­gleich gerin­ge­ren Preis­nach­läs­se mit der Nachfrage.

[Update 19:43] Nach einem User-Kom­men­tar haben wir die Preis­ent­wick­lung für die A10-7850K-APU in der Tabel­le noch ein­mal ange­passt, da das güns­tigs­te Ange­bot im gh.de-Preisvergleich eine zu star­ke Abwei­chung von ande­ren Händ­lern darstellt.

Quel­le: Tech­re­port