AMD tarnt Vega-Verschiebung mit Frontier Edition

In sei­nem Fir­men­blog hat Raja Kodu­ri, Seni­or Vice Pre­si­dent und Chief Archi­tect der Rade­on Tech­no­lo­gies Group, zur kom­men­den High-End-GPU Vega Stel­lung genom­men. Dort ist zu lesen, dass im Juni eine AMD Rade­on Vega Fron­tier Edi­ti­on genann­te Gra­fik­kar­te auf den Markt kom­men soll. Was auf den ers­ten Blick wie das Ein­lö­sen des gege­be­nen Ver­spre­chens klingt, noch im ers­ten Halb­jahr 2017 wie­der auf dem Enthu­si­as­ten-Markt für PC-Gra­fik mit­zu­mi­schen, ist in Wahr­heit eine Ent­täu­schung für jene Hard­core-Gamer, die auf eine kon­kur­renz­fä­hi­ge Alter­na­ti­ve zu NVIDIA GeForce GTX 1070, 1080 oder 1080 Ti gewar­tet hat­ten. Die Fron­tier Edi­ti­on zielt näm­lich gar nicht auf Gamer, son­dern – trotz feh­len­dem “Pro” im Namen – auf pro­fes­sio­nel­le Work­sta­tions (“New Gene­ra­ti­on of Data Sci­en­tists, Visua­li­za­ti­on Pro­fes­sio­nals, and Digi­tal Pioneers”).

The Rade­on Vega Fron­tier Edi­ti­on gra­phics card is going to empower the pioneers crea­ting the next gene­ra­ti­on of gaming expe­ri­en­ces, but it does beg one ques­ti­on: Can you game on a Rade­on Vega Fron­tier Edi­ti­on? The ans­wer is yes, abso­lute­ly. But becau­se this gra­phics card is opti­mi­zed for pro­fes­sio­nal use cases (and pri­ced accord­in­gly), if gaming is your pri­ma­ry rea­son for buy­ing a GPU, I’d sug­gest wai­ting just a litt­le while lon­ger for the lower-pri­ced, gaming-opti­mi­zed Rade­on RX Vega gra­phics card. You’ll be glad you did.

Ent­spre­chend rar und teu­er dürf­te die Fron­tier Edi­ti­on wer­den. Gamer wer­den sich also bis zum drit­ten Quar­tal gedul­den müs­sen, ehe die Rade­on RX Vega in den Läden ste­hen wird.

Direk­te Grün­de für die Ver­zö­ge­rung wer­den kei­ne genannt. Aller­dings ist es kein Geheim­nis (zumin­dest in der Gerüch­te­kü­che nicht), dass der für Vega vor­ge­se­he­ne High Band­width Memo­ry der 2. Gene­ra­ti­on (“HBM2”) aktu­ell offen­bar noch nicht in aus­rei­chen­der Stück­zahl und Spe­zi­fi­ka­ti­on zur Ver­fü­gung steht. Zwar soll die Fron­tier Edi­ti­on mit 16 GiB RAM erschei­nen, die ange­ge­be­ne Spei­cher­trans­fer­ra­te lässt jedoch dar­auf schlie­ßen, dass der noch vor eini­gen Mona­ten anvi­sier­te Spei­cher­takt von 1000 MHz bei 2048 Bit Pfad­brei­te der­zeit noch nicht dar­stell­bar ist; selbst bei einem hoch­prei­si­gen Leucht­turm­mo­dell wie der Rade­on Vega Fron­tier Edi­ti­on nicht. Zumin­dest hat der in Fra­ge kom­men­de Lie­fe­rant SK Hynix sei­ne HBM2-Pro­duk­ti­on laut jüngs­ten Infos nicht nur ver­scho­ben, was die Ver­zö­ge­rung bei Vega erklä­ren könn­te, son­dern auch in den offi­zi­ell unter­stütz­ten Daten­ra­ten nach unten geschraubt.