Weitere Details zum Server-Prozessor AMD Epyc

Auf dem gest짯ri짯gen Finan짯cial Ana짯lyst Day 2017 hat AMD sein kom짯men짯des Ser짯ver-Flagg짯schiff AMD Epyc ange짯k체n짯digt. Der bis짯her unter dem Ent짯wick짯lungs짯code 쏯ap짯les lau짯fen짯de Pro짯zes짯sor mit Zen-Archi짯tek짯tur wird im Ser짯ver-Seg짯ment die Opte짯ron-Fami짯lie beer짯ben. Im Gegen짯satz zur Markt짯ein짯f체h짯rung des짯sel짯ben im Jahr 2003 zielt Epyc nicht auf Mul짯ti-Sockel-Sys짯te짯me mit vier bis acht Nodes, son짯dern ist grund짯s채tz짯lich nur f체r maxi짯mal zwei Sockel vor짯ge짯se짯hen. Man zie짯le auf das umsatz짯tr채ch짯ti짯ge und stark wach짯sen짯de Data-Cen짯ter-Seg짯ment. Dank sei짯ner 64 Ker짯ne plus SMT sind mit Epyc aber auch mit nur zwei Sockeln bis zu 128 Threads je Sys짯tem darstellbar.

AMD hat inzwi짯schen wei짯te짯re zusam짯men짯fas짯sen짯de Infor짯ma짯tio짯nen ver짯철f짯fent짯licht. In einem PDF von Tiri짯as Rese짯arch fin짯den sich eini짯ge inter짯es짯san짯te Daten:

Ein wei짯te짯res Foto mit Heat짯s짯prea짯der-Beschrif짯tung wie beim End짯pro짯dukt hat AMD auf Twit짯ter ver철ffentlicht:

Zudem sind ein paar Fotos sehr auf짯schluss짯reich, wie etwa der ein짯ge짯bau짯te Pro짯zes짯sor, der Pro짯zes짯sor von unten sowie aus einer AMD-Folie ent짯nom짯men das Mul짯ti-Chip-Design mit den vier Zep짯pe짯lin-Dies auf einem Tr채짯ger ohne Heatspreader:

횆qui짯va짯lent zur Desk짯top-Schie짯ne wer짯den nat체r짯lich bei den Ser짯vern wei짯ter짯ent짯wi짯ckel짯te Zen-Pro짯duk짯te erwar짯tet. Hier sol짯len auf Nap짯les die Evo짯lu짯tio짯nen Rome (7 nm) und Milan (7 nm++) folgen.

Im Detail dis짯ku짯tiert wird das The짯ma wie 체blich in unse짯rem Tech-Talk-Forum. Auf den Markt kom짯men soll Epyc im Juni und damit wie ver짯spro짯chen (gera짯de) noch im H1/2017.