Ger체cht: AMD-Chips채tze X399 und X390 f체r Epyc und Ryzen 9?

Auf der Online-Platt짯form Red짯dit sind zwei Schau짯bil짯der auf짯ge짯taucht, die AMDs kom짯men짯de Platt짯for짯men f체r Ser짯ver und Enthu짯si짯as짯ten dar짯stel짯len sollen.

Wir sehen eine Platt짯form mit zwei RZ4700 genann짯ten Nodes. Da jeder Node 8 Spei짯cher짯ka짯n채짯le anbin짯det, han짯delt es sich dabei mut짯ma횩짯lich um Nap짯les, der gr철횩짯ten Ser짯ver짯va짯ri짯an짯te mit Zen-Archi짯tek짯tur, die unter dem Namen AMD Epyc ver짯mark짯tet wer짯den wird. Der Zusatz짯chip auf dem Schau짯bild h철rt auf den Namen X399 und ent짯h채lt Peri짯phe짯rie-Con짯trol짯ler wie USB 3.1, 2GbE (IEEE 802.3bz?), Sto짯rage, usw.

Auf dem zwei짯ten Schau짯bild ist ein Node namens RZ2700 zu sehen, hier mut짯ma횩짯lich Sno짯wy Owl, von dem auch die inzwi짯schen offi짯zi짯ell ange짯k체n짯dig짯te Desk짯top-Vari짯an짯te f체r Enthu짯si짯as짯ten mit bis zu 16 Ker짯nen und 32 Threads abge짯lei짯tet wer짯den k철nn짯te. Die짯se soll laut Ger체ch짯te짯k체짯che den Mar짯ken짯na짯men Ryzen 9 erhal짯ten. Hier hei횩t der Zusatz짯chip X390, beschr채nkt sich auf Giga짯bit-LAN, weni짯ger Sto짯rage-Con짯trol짯ler und ent짯h채lt augen짯schein짯lich kei짯nen eige짯nen USB-Con짯trol짯ler, sodass Main짯board-Her짯stel짯ler einen exter짯nen ein짯pla짯nen m체ss짯ten (was die meis짯ten ohne짯hin tun). SoC-sei짯tig z채h짯len wir aller짯dings min짯des짯tens 44 nutz짯ba짯re PCIe-Lanes, sodass anders als bei AM4 auch f체r Hard짯core-User gen체짯gend Anbin짯dungs짯m철g짯lich짯kei짯ten zur Ver짯f체짯gung st체nden.

Beach짯tet wer짯den muss, dass es sich hier nicht um offi짯zi짯el짯le Infor짯ma짯tio짯nen vom AMD FAD han짯delt wie zahl짯rei짯che ande짯re Mel짯dun짯gen heu짯te, son짯dern um durch짯ge짯si짯cker짯te Infor짯ma짯tio짯nen unbe짯kann짯ter Herkunft.