AMD nimmt Stellung zum Rückzieher Microsofts

Heu­te Vor­mit­tag haben wir berich­tet, dass Micro­soft den Mel­tdown-Patch für AMD-Sys­te­me vor­erst zurück­ge­zo­gen hat, da es bei Sys­te­men mit älte­ren AMD-Chip­sät­zen zu Boot-Pro­ble­men kam. Nun hat AMD dazu eine Stel­lung­nah­me an die Pres­se aus­ge­ge­ben, die wir euch natür­lich nicht vor­ent­hal­ten wol­len.

AMD is awa­re of an issue with some older genera­ti­on pro­ces­sors fol­lo­wing instal­la­ti­on of a Micro­soft secu­ri­ty update that was published over the wee­kend.  AMD and Micro­soft have been working on an update to resol­ve the issue and expect it to begin rol­ling out again for the­se impac­ted short­ly.

Dem­nach ist sich der Her­stel­ler der Pro­ble­me mit älte­ren Pro­zes­so­ren bewusst und arbei­tet zur Zeit mit Micro­soft zusam­men um die­se zu behe­ben. Eine über­ar­bei­te­tes Patch soll dem­nächst ver­teilt wer­den. Offen bleibt wie es zu den Pro­ble­men kam, also wel­che tech­ni­schen Grün­de es gibt, dass der Patch sol­che schwer­wie­gen­den Feh­ler pro­du­ziert. Außer­dem stellt sich natür­lich die Fra­ge: War­um wei­ter­hin an einem Mel­tdown-Patch für AMD-Pro­zes­so­ren gear­bei­tet wird ist etwas ver­wun­der­lich, AMD selbst hat­te ange­ge­ben von der Sicher­heits­lü­cke nicht betrof­fen zu sein. Wir haben eine Anfra­ge an AMD gestellt um Klar­heit zu erhal­ten. Wir wer­den berich­ten sobald wir eine Ant­wort dar­auf erhal­ten haben.

Wer von dem Pro­blem betrof­fen ist muss bis­her recht umständ­lich über die Repa­ra­tur­um­ge­bung das Update wie­der ent­fer­nen. Eine Anlei­tung um euer Sys­tem wie­der zum Star­ten zu bewe­gen fin­det ihr in unse­rer News von heu­te Vor­mit­tag.