AMD wieder Sponsor des Ferrari-Formel-1-Teams

Am über­nächs­ten Sonn­tag beginnt die For­mel-1-Sai­son 2018 in Mel­bourne, Aus­tra­li­en. Die neu­en Autos für die­ses Jahr wur­den bereits vor den jüngst erfolg­ten Test­fahr­ten in Bar­ce­lo­na vor­ge­stellt. Wer dabei die Prä­sen­ta­ti­on des neu­en Fer­ra­ri SF71H ver­folgt hat, mit dem Sebas­ti­an Vet­tel und Kimi Räik­kö­nen Jagd auf den WM-Titel machen möch­ten, der wird sich womög­lich gewun­dert haben; zumin­dest wenn er neben­her auch Pla­net 3DNow! Leser ist. Das AMD-Logo prangt auf dem For­mel-1-Fer­ra­ri.


Bild­quel­le: Fer­ra­ri

Grund­sätz­lich ist das nicht neu. Bereits in den Jah­ren 2002 bis 2012 war AMD als Spon­sor die­ses For­mel-1-Teams tätig, kurz­zei­tig sogar für Fer­ra­ri-Kun­den­teams, zog sich dann jedoch im Zuge der Kon­so­li­die­rungs­maß­nah­men nach den schlech­ten Geschäfts­zah­len wäh­rend der “Bull­do­zer-Kri­se” vor der Sai­son 2013 zurück. Nun, 5 Jah­re spä­ter, also die Rück­kehr, was ver­mut­lich als Zei­chen wie­der­ge­won­ne­nen Selbst­ver­trau­ens nach der Ein­füh­rung von Zen (Ryzen, Epyc) und dem ers­ten mit Gewinn abge­schlos­se­nen Geschäfts­jahr seit lan­gem gewer­tet wer­den darf. Anders als damals gab es die­ses Mal jedoch kein gro­ßes Brim­bo­ri­um, kei­ne aus­schwei­fen­de Pres­se­mit­tei­lung, Spots oder abge­lei­te­te Pro­duk­te, daher ist es uns auch erst jetzt auf­ge­fal­len.