AMD-Quartalszahlen: Zuwachs dank Ryzen und Crypto-Mining

AMD hat sei짯ne neu짯es짯ten Quar짯tals짯zah짯len ver짯철f짯fent짯licht und dabei die Erwar짯tun짯gen der Ana짯lys짯ten 체ber짯trof짯fen. Der Umsatz stieg im abge짯lau짯fe짯nen Quar짯tal auf 1,222 Mrd. US-Dol짯lar und liegt damit knapp 20 Pro짯zent h철her als im glei짯chen Quar짯tal des Vor짯jah짯res. Dabei ste짯chen die posi짯ti짯ven Ent짯wick짯lun짯gen bei CPUs und GPUs hervor.

Die CPU-Spar짯te pro짯fi짯tier짯te von den offen짯bar sehr stark nach짯ge짯frag짯ten Ryzen-Pro짯zes짯so짯ren. Das ist bemer짯kens짯wert, da bis짯her nur die rela짯tiv hoch짯prei짯si짯gen Ryzen 7 und Ryzen 5 ein짯ge짯f체hrt wur짯den, die auf das eher klei짯ne Seg짯ment der Power-User zie짯len. Der Main짯stream-Able짯ger Ryzen 3, der dann auch die 쐀rei짯te Mas짯se anspre짯chen soll oder g체ns짯tig genug f체r flot짯te Office-PCs sein k철nn짯te, steht erst noch an.

Bei den GPUs hat AMD wie bereits mehr짯fach berich짯tet stark vom aktu짯el짯len Cryp짯to-Mining-Boom pro짯fi짯tiert. AMD-Gra짯fik짯kar짯ten sind auf짯grund ihrer Archi짯tek짯tur sehr gut zum Sch체r짯fen ver짯schie짯de짯ner Cryp짯to-W채h짯run짯gen wie Ethe짯re짯um oder ZCash geeig짯net und dabei noch rela짯tiv erschwing짯lich. Das hat in den letz짯ten Mona짯ten dazu gef체hrt, dass die daf체r in Fra짯ge kom짯men짯den Gra짯fik짯kar짯ten mit Pola짯ris-Chips prak짯tisch nicht mehr zu bekom짯men waren, da der Markt von den Minern leer짯ge짯kauft wurde.

Der neue Ser짯ver-Pro짯zes짯sor Epyc konn짯te noch nichts zum Quar짯tals짯um짯satz bei짯tra짯gen. Er wur짯de erst Ende Juni vor짯ge짯stellt und hat es bis짯her noch nicht wirk짯lich auf den Markt geschafft. In der glei짯chen Spar짯te ver짯bucht AMD auch die Semi-Cus짯tom-Chips f체r die Spie짯le짯kon짯so짯len. Dort mel짯det AMD mit 563 Mio. US-Dol짯lar einen leich짯ten Umsatz짯r체ck짯gang gegen짯체ber dem Ver짯gleichs짯zeit짯raum 2016.

Trotz des Umsatz짯zu짯wach짯ses hat es unter dem Strich wie짯der nicht f체r ein posi짯ti짯ves Ergeb짯nis gereicht, wenn auch nur knapp. Zwar wur짯de (GAAP Finan짯cial Results) ein ope짯ra짯ti짯ver Gewinn von 25 Mio. US-Dol짯lar erwirt짯schaf짯tet (gg체. 8 Mio. US-Dol짯lar Ver짯lust im Vor짯jah짯res짯quar짯tal), aber unter dem Strich steht ein Ver짯lust von 16 Mio. US-Dol짯lar (gg체. 69 Mio. US-Dol짯lar Gewinn).

F체r das lau짯fen짯de Quar짯tal erwar짯tet AMD einen Umsatz짯zu짯wachs von 23 Pro짯zent (+-3 %). Nach짯b철rs짯lich leg짯te die AMD-Aktie um ca. 10 Pro짯zent zu.

Quel짯le: Pres짯se짯mit짯tei짯lung