AMDs FreeSync-Treiber kommt am 19. M채rz

In einer knap짯pen Nach짯richt ver짯spricht AMD, einen ers짯ten Gra짯fik짯kar짯ten짯trei짯ber mit funk짯tio짯nie짯ren짯dem Free짯Sync am 19. M채rz bereit짯zu짯stel짯len. Damit haben AMDs Part짯ner den Initia짯tor der Tech짯no짯lo짯gie in der Ver짯f체g짯bar짯keit 체ber짯trof짯fen, denn die ers짯ten Moni짯to짯re von Acer und BenQ sind in Deutsch짯land bereits lie짯fer짯bar. User mit Cross짯fi짯re-Sys짯te짯men m체s짯sen sich hin짯ge짯gen noch bis in den April gedul짯den. Urspr체ng짯lich hat짯te AMD einen Trei짯ber mit Free짯Sync-Unter짯st체t짯zung bereits f체r Dezem짯ber angek체ndigt.

AMD ist stolz dar짯auf, dass Moni짯to짯re, die mit der AMD Free짯Sync꽓 Tech짯no짯lo짯gie kom짯pa짯ti짯bel sind, jetzt in aus짯ge짯w채hl짯ten Regio짯nen ver짯f체g짯bar sind. Wir wis짯sen, dass es Spie짯ler begeis짯tert, mit AMD Rade짯on꽓 Gra짯fik짯pro짯zes짯so짯ren und AMD A멣erien APUs ein unglaub짯lich geschmei짯di짯ges und ruck짯el짯frei짯es PC-Gam짯ing-Erleb짯nis zu Hau짯se erle짯ben zu k철n짯nen. Wir freu짯en uns, bekannt zu geben, dass ein pas짯sen짯der AMD Cata짯lyst 꽓 Gra짯fik-Trei짯ber, der die AMD Free짯Sync 꽓 Tech짯no짯lo짯gie f체r Sin짯gle-GPU-Kon짯fi짯gu짯ra짯tio짯nen erm철g짯licht, ab dem 19. M채rz 2015 auf AMD.com 철ffent짯lich zug채ng짯lich sein wird. Sup짯port f체r AMD Cross짯fi짯re 꽓-Kon짯fi짯gu짯ra짯tio짯nen wird ab April 2015 ver짯f체g짯bar sein.

Die Prei짯se der ers짯ten Moni짯to짯re sind dabei noch reich짯lich hoch. Denn obwohl die Her짯stel짯ler kein teu짯res Zusatz짯mo짯dul wie bei G멣ync ver짯bau짯en m체s짯sen, kos짯ten die Moni짯to짯re 체ber 500 궗. Sie bie짯ten daf체r aber hohe Bild짯wie짯der짯ho짯lungs짯ra짯ten und eine Auf짯l철짯sung von 2560x1440 Bild짯punk짯ten. Hier muss der Kun짯de ent짯schei짯den, ob ihm die짯se Fea짯tures den Auf짯preis gegen짯체ber ver짯gleich짯ba짯ren Moni짯to짯ren wert sind. Moni짯to짯re mit iden짯ti짯scher Gr철짯횩e und Auf짯l철짯sung kos짯ten der짯zeit etwa nur die H채lf짯te.