Vorstellung des neuen Geh채usetestsystems

Unser bis짯he짯ri짯ges Test짯sys짯tem f체r Geh채u짯se begann in letz짯ter Zeit arg zu schw채짯cheln: Vor eini짯gen Wochen hat bereits unser Netz짯teil Ener짯max Modu 82+ das Zeit짯li짯che geseg짯net und auch unse짯re bei짯den Fest짯plat짯ten sind schon seit 2004 im Dienst, was nicht nur 채u횩er짯li짯che Spu짯ren in Form von aus짯ge짯lei짯er짯ten Befes짯ti짯gungs짯l철짯chern, son짯dern auch diver짯se defek짯te Sek짯to짯ren hin짯ter짯las짯sen hat. Somit war es an der Zeit, sich nach einem neu짯en Test짯sys짯tem umzu짯se짯hen. Nach짯fol짯gend m철ch짯ten wir unse짯re Aus짯wahl kurz vor짯stel짯len und erl채u짯tern, war짯um wir uns daf체r ent짯schie짯den haben.

Wir woll짯ten wie짯der auf ein 쨉ATX-Main짯board zur체ck짯grei짯fen, um mit einem Board zumin짯dest die meis짯ten Geh채u짯se짯gr철짯횩en abde짯cken zu k철n짯nen; f체r mITX-Geh채u짯se steht ein zwei짯tes Test짯sy짯tem zur Ver짯f체짯gung, wel짯ches wir bei Gele짯gen짯heit eben짯falls kurz vor짯stel짯len werden.

Geplant war ein AM3+-System mit einem 8멚ern-Pro짯zes짯sor in Form des FX-8350. Die Anfor짯de짯run짯gen an das Main짯board waren neben dem 쨉ATX-For짯mat vier RAM-B채n짯ke, ein inter짯ner USB3.0멇nschluss sowie SATA 6Gb/s. 횥brig blieb am Ende nur noch ein ein짯zi짯ges Main짯board, was zudem nicht lie짯fer짯bar war. Daher wur짯de AMDs Con짯su짯mer-Sockel FM2+ gew채hlt mit einer APU, die ihre TDP wohl auch rea짯lis짯tisch erreicht.

Zum Ein짯satz kommt jetzt das Giga짯byte GA-F2A88XM-D3H sowie eine Kaveri-APU, genau짯er gesagt der A10-7850K. Damit ist zwar die bis짯her von uns pr채짯fe짯rier짯te TDP von 125 W nicht mehr gege짯ben, da der A10-7850K nur noch 체ber eine TDP von 95 W ver짯f체gt. Trotz짯dem kann mit die짯sem Pro짯zes짯sor ein moder짯nes Sys짯tem gut abge짯bil짯det wer짯den, wel짯ches h채u짯fig eine CPU mit einer TDP von weni짯ger als 100 W besitzt. Gek체hlt wird er von einem Ther짯mal짯right AXP-200 Mus짯cle, wel짯cher schon bei 채lte짯ren Test짯be짯rich짯ten wie zum Bei짯spiel in unse짯rem Cube-Roun짯dup zur Gel짯tung kam und auch unse짯re alte CPU mit einer TDP von 125 W zuver짯l채s짯sig k체hl짯te. Ein wei짯te짯rer Vor짯teil des K체h짯lers ist, dass er ohne wei짯te짯res in klei짯nen Cube-Geh채u짯sen ein짯ge짯setzt wer짯den kann, wo unser bis짯he짯ri짯ger K체h짯ler mit sei짯ner Bau짯h철짯he schnell an sei짯ne Gren짯zen gekom짯men ist.

In Sachen Sys짯tem짯spei짯cher set짯zen wir auf zwei 4멒B-Rie짯gel von G.Skill, genau짯er gesagt die G.Skill Rip짯jaw짯sX DDR3-2133.

Bez체g짯lich der Gra짯fik짯kar짯te haben wir nichts ge채n짯dert. Hier kommt wie bis짯her unse짯re Giga짯byte Rade짯on HD 6950 mit 2 GB Gra짯fik짯spei짯cher zum Zuge. Bei klei짯ne짯ren Geh채u짯sen, in wel짯che die Kar짯te auf짯grund Ihrer Abmes짯sun짯gen nicht hin짯ein짯passt, grei짯fen wir auf die eben짯falls schon bei Geh채u짯se짯tests ver짯wen짯de짯te Sap짯phi짯re Rade짯on Ulti짯ma짯te R7 250 zur체ck.

Nach짯dem sich, wie ein짯gangs erw채hnt, vor eini짯gen Wochen unser gef체hlt 10 Jah짯re altes Ener짯max Modu 82+ in den Ruhe짯stand ver짯ab짯schie짯det hat, schi짯cken wir ein Ther짯mal짯ta짯ke Tough짯power DPS G 450W ins Ren짯nen. Das 450-W-Netz짯teil mit einer 80-Plus-GOLD-Zer짯ti짯fi짯zie짯rung erlaubt es, 체ber eine App diver짯se Zust채n짯de (wie zum Bei짯spiel die Tem짯pe짯ra짯tur des Netz짯teils, die Umdre짯hungs짯zahl des L체f짯ters oder den aktu짯el짯len Ver짯brauch) auszulesen.

Bis짯lang hat짯ten wir in unse짯rem Test짯sys짯tem kei짯ne SSD in Ver짯wen짯dung, aber das soll sich nun auch 채ndern, wo doch die짯se Spei짯cher짯plat짯ten mitt짯ler짯wei짯le immer g체ns짯ti짯ger wer짯den. Hier set짯zen wir als Sys짯tem짯plat짯te auf eine Sam짯sung SSD 840 mit 120 GB und f체r Daten auf eine klas짯si짯sche 1000 GB gro짯횩e Sam짯sung HD103UJ. Als Betriebs짯sys짯tem wird trotz diver짯ser Beden짯ken zum The짯ma Daten짯schutz, wel짯che der짯zeit die Run짯de in den Medi짯en machen, Win짯dows 10 Pro bem체ht. Da der Rech짯ner ledig짯lich als Test짯sys짯tem her짯hal짯ten muss, befin짯den sich hier짯auf kei짯ne sen짯si짯blen Daten, wel짯che es zu sch체t짯zen gilt.

Ein Volt짯craft SL100 dient als Schall짯druck짯mess짯ge짯r채t f체r unse짯re Laut짯st채r짯ke짯mes짯sun짯gen. Wei짯ter짯hin gebrau짯chen wir bei den Laut짯st채r짯ke짯mes짯sun짯gen im Idle-Zustand ein exter짯nes Pho짯bya-Netz짯teil, um wirk짯lich nur die ein짯ge짯bau짯ten L체f짯ter zu mes짯sen ohne even짯tu짯el짯le St철r짯ge짯r채u짯sche des Netzteils.

In unse짯rer Foren짯ru짯brik K체h짯lung, Geh채u짯se, Netz짯tei짯le & Ergo짯no짯mie wur짯de mit짯hin bem채n짯gelt, dass in unse짯ren Tests die Mate짯ri짯al짯st채r짯ke nicht deut짯lich genug ange짯spro짯chen wird. Anschei짯nend wird die짯se wohl zum gr철횩짯ten Teil im Test 체ber짯le짯sen, sodass wir uns ent짯schlos짯sen haben, zuk체nf짯tig die Sei짯te Laut짯st채r짯ke und Tem짯pe짯ra짯tur짯mes짯sun짯gen um eini짯ge Gra짯fi짯ken mit sons짯ti짯gen tech짯ni짯schen Daten zu erg채nzen.

Als Test짯soft짯ware dient uns HWMo짯ni짯tor zum Aus짯le짯sen der Tem짯pe짯ra짯tu짯ren. Den 쏦eiz짯part 체ber짯neh짯men wie짯der Prime95 im Small-FFT-Modus und Fur짯Mark, wel짯che gleich짯zei짯tig gestar짯tet wer짯den und eine hal짯be Stun짯de lau짯fen. Damit unser ers짯tes Geh채u짯se, wel짯ches den Test짯par짯cours mit dem neu짯en Sys짯tem 체ber짯ste짯hen muss, nicht so allein auf wei짯ter Flur steht, haben wir kur짯zer짯hand das Frac짯tal Design Defi짯ne S noch ein짯mal getes짯tet und neh짯men die짯ses als Referenz.

Hier also die Mes짯sun짯gen des Frac짯tal Design Defi짯ne S sowie eines offe짯nen Auf짯baus unse짯res neu짯en Testsytems:

Laut짯st채r짯ke Last

Geh채u짯se Front Lin짯ke Seite Rech짯te Seite
offe짯ner Auf짯bau (Bench짯ta짯ble) 43,2 dB(A)
Frac짯tal Design Defi짯ne S 41,6 dB(A) 42,2 dB(A) 42,1 dB(A)

Tem짯pe짯ra짯tu짯ren Last

Geh채u짯se짯na짯me Pro짯zes짯sor Chip짯satz GPU SSD HDD Netz짯teil Bemer짯kun짯gen
offe짯ner Auf짯bau (Bench짯ta짯ble)  44 째C 38 째C  87 째C  31 째C 32 째C
Frac짯tal Design Defi짯ne S 52 째C 52 째C 87 째C 25 째C 34 째C  27,8 째C

Die Tem짯pe짯ra짯tu짯ren sind ein wenig schlech짯ter als mit dem alten Sys짯tem. Dies liegt unter ande짯rem am leis짯tungs짯schw채짯che짯ren K체h짯ler sowie sicher짯lich an unter짯schied짯li짯chen Ver짯fah짯ren, die Mess짯punk짯te aus짯zu짯le짯sen. Die Laut짯st채r짯ke hin짯ge짯gen pro짯fi짯tiert deut짯lich vom neu짯en K체h짯ler. Nicht nur mess짯tech짯nisch, auch sub짯jek짯tiv ist das Sys짯tem im Idle-Zustand aus einem Meter Ent짯fer짯nung nicht h철rbar.