Test: Cooler Master MasterCase Pro 5 — Umbau erwünscht

Artikel-Index:

Inneres — Cooler Master MasterCase Pro 5

Nach dem Ent­fer­nen der Sei­ten­tei­le prä­sen­tiert sich der sau­ber in schwarz lackier­te Innen­raum. Jetzt erkennt man auch, war­um der unte­re Teil des Fens­ters im Sei­ten­teil getönt ist. Das Mas­ter­Ca­se Pro 5 ver­fügt über einen zwei­ge­teil­ten Innen­raum. Der unte­re Teil nimmt das Netz­teil auf und ist durch eine längs durch das Gehäu­se ver­lau­fen­den Plat­te räum­lich vom Main­board samt Gra­fik­kar­te getrennt. Die Tönung des Fens­ters soll also dafür sor­gen, dass der Blick nicht sofort auf einen even­tu­ell nicht ganz sau­ber ver­ka­bel­ten Boden fällt.

Ein gro­ßer Aus­schnitt im Main­board­trä­ger sorgt dafür, dass ver­schraub­ba­re Küh­ler ohne Aus­bau des Main­boards gewech­selt wer­den kön­nen. Drei mit Gum­mie­rung ver­se­he­ne Kabel­durch­füh­run­gen sol­len die Kabel beim Ver­le­gen schützen.

Auf der Gehäu­se­rück­sei­te sind neben zwei Ösen zur Befes­ti­gung von Kabel­bin­dern drei Klett­ver­schlüs­se für das Kabel­ma­nage­ment vor­han­den. Mitt­ler­wei­le gehen mehr und mehr Her­stel­ler den Weg, statt Kabel­bin­dern Klett­ver­schlüs­se zu benut­zen. Einen Weg, den wir durch­aus posi­tiv auf­neh­men. Ein Man­ko hat das Gan­ze jedoch: Die Klett­ver­schlüs­se sind mit Schrau­ben am Main­board­trä­ger befes­tigt und die Schrau­ben ste­chen im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes auf der ande­ren Sei­te zwi­schen den gum­mi­er­ten Kabel­durch­füh­run­gen her­vor. Hier muss beim Ver­le­gen der Kabel nicht nur dar­auf geach­tet wer­den, dass man sich nicht die Fin­ger auf­ritzt, auch soll­ten über den Schrau­ben kei­ne Kabel ent­lang­lau­fen, da die­se unter Umstän­den beschä­digt wer­den kön­nen. Für das Kabel­ma­nage­ment ste­hen zwi­schen Main­board-Trä­ger und der Sei­ten­wand ca. 20 mm zur Verfügung.

Das Netz­teil wird wie bereits erwähnt auf dem Gehäu­se­bo­den mon­tiert. Zur Ent­kopp­lung liegt es auf zwei dicken Gum­mi­strei­fen. Eine rück­sei­ti­ge Ent­kopp­lung fin­det nicht statt. Vor dem Netz­teil ist ein Käfig zur Mon­ta­ge von zwei 2,5-/3,5‑Zoll-Laufwerken ange­bracht. Die Mon­ta­ge der 3,5‑Zoll-Laufwerke erfolgt hier­bei werk­zeug­los auf den Kunst­stoff­schlit­ten. Die 2,5‑Zoll-Laufwerke hin­ge­gen müs­sen mit den Schlit­ten ver­schraubt wer­den. Der Käfig ist mit zwei Rän­del­schrau­ben befes­tigt und kann bei Bedarf ent­fernt werden.

Auf der Plat­te, wel­che den Netz­teil­be­reich vom Rest des Gehäu­ses trennt, sind zwei Rah­men mit Rän­del­schrau­ben befes­tigt. An die­sen Rah­men kön­nen 2,5‑Zoll-Laufwerke befes­tigt wer­den. Die Rah­men kön­nen alter­na­tiv auch hin­ter dem Main­board­trä­ger unter­halb des gro­ßen Aus­schnitts ange­bracht wer­den. Davor sind zwei wei­te­re gum­mi­er­te Kabel­durch­füh­run­gen vorhanden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen