Jim Keller verlässt AMD abermals

Konn­ten wir 2012 freu­dig ver­mer­ken, dass AMDs ehe­ma­li­ger K8-Chef­ent­wick­ler und Begrün­der der AMD64-Archi­tek­tur zurück zu AMD kam, soll es nun mit sei­nem Enga­ge­ment laut der Web­sei­te Hexus.net schon wie­der vor­bei sein. Wel­che Grün­de dafür es sei­tens AMD gibt und wel­che das Fol­gen hat, bleibt Spe­ku­la­ti­on, Details dazu wur­den wie üblich kei­ne genannt. Immer­hin aber dürf­ten zwei Din­ge rela­tiv klar sein:

  1. Natür­lich ist es für AMD ein her­ber Verlust.
  2. AMDs Zen-Archi­tek­tur ist auf dem Reiß­brett schon längst fer­tig, ansons­ten könn­te man kei­nen Start für 2016 ankündigen.

Damit bleibt aus AMD-Fan-Sicht die Hoff­nung, dass der Zen-Start nicht in Gefahr ist. Kel­ler dürf­te sei­ne Arbeit in der Zwi­schen­zeit getan haben, jetzt liegt es allein bei den Sili­zi­um­pro­fis in den Glo­bal­found­ries-FABs, den Chip zur Seri­en­rei­fe zu brin­gen und her­zu­stel­len. Ein Rest­ri­si­ko bleibt, falls bei den ers­ten Sili­zi­um­chips grö­ße­re Feh­ler auf­tre­ten soll­ten, aber die­se wird hof­fent­lich das ver­blie­be­ne Ent­wick­ler­team behe­ben kön­nen. Sel­bi­ges stün­de nach Aus­sa­ge eines AMD-Spre­chers bis auf wei­te­res unter Kon­trol­le von AMDs Chef­tech­no­lo­gen Mark Papermaster.

Dan­ke an P3D-Mit­glied TNT für das Ein­stel­len der Usernews.

Quel­le: Legen­da­ry CPU archi­tect Jim Kel­ler lea­ves AMDCPU — News — HEXUS.net

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen