Polaris-Ableger RX 470 und RX 460 f체r 4. und 8. August angek체ndigt

Die Ger체ch짯te짯k체짯che wuss짯te es ja schon l채n짯ger, inzwi짯schen jedoch hat AMD selbst die wei짯te짯ren Able짯ger der Pola짯ris-GPU-Fami짯lie ange짯k체n짯digt. So soll die RX 470 am 4. August erschei짯nen, die klei짯ne짯re RX 460 am 8. August.

Wie ver짯mu짯tet basiert die RX 470 auf der glei짯chen Pola짯ris-10-GPU wie die j체ngst vor짯ge짯stell짯te RX 480. Aller짯dings sind bei der RX 470 nur 32 der 36 CUs frei짯ge짯schal짯tet, was 2048 statt 2304 Shader-Ein짯hei짯ten ergibt. Der Gra짯fik짯spei짯cher ist wie bei der gro짯횩en Schwes짯ter mit 256 Bit ange짯bun짯den, darf aber nicht so hoch tak짯ten. Von einem Spei짯cher짯takt von 3300 MHz ist die Rede. Auf짯grund des nur mini짯mal gerin짯ge짯ren Hard짯ware-Ein짯sat짯zes ben철짯tigt auch die RX 470 einen zus채tz짯li짯chen PCIe-Strom짯ste짯cker. Hier d체rf짯te es der 6몆olige Anschluss jedoch tun, ohne ans nomi짯nel짯le Limit oder gar dar짯체ber zu kommen.

rx470_460

rx470

Eine wirk짯lich neue Gra짯fik짯ein짯heit dage짯gen wird die der RX 460 wer짯den. Sie basiert auf der klei짯ne짯ren Pola짯ris 11 und ist gegen짯체ber der Pola짯ris 10 deut짯lich abge짯speckt. Statt 36 CUs m체s짯sen es bei Pola짯ris 11 16 CUs tun, wobei f체r die RX 460 nur 14 CUs frei짯ge짯schal짯tet wer짯den, was in 896 Shader-Ein짯hei짯ten resul짯tiert. Auch bei der Spei짯cher짯an짯bin짯dung muss die RX 460 Federn las짯sen, darf ihre Daten nur auf einem 128 Bit brei짯ten Bus hin und her schi짯cken und muss mit 2 oder 4 GiB aus짯kom짯men. Mit 75 W TDP spe짯zi짯fi짯ziert soll짯te die Kar짯te ohne zus채tz짯li짯chen PCIe-Strom짯ste짯cker aus짯kom짯men, wobei 75 W wie짯der genau das Limit des PEG-Slots auf dem Main짯board dar짯stel짯len. Bleibt zu hof짯fen, dass AMD es damit die짯ses Mal genau짯er nimmt als bei der Ein짯f체h짯rung der RX 480 im Refe짯renz짯de짯sign. Selbst짯ver짯st채nd짯lich wird es auch von die짯sen bei짯den Model짯len wie짯der Kar짯ten mit her짯stel짯ler짯eige짯nen Designs geben, und zwar aus짯schlie횩짯lich. Eige짯ne Refe짯renz짯kar짯ten sind offen짯bar nicht vorgesehen.

rx460

Gera짯de die Kar짯ten mit RX 470 wer짯den sehn짯lichst erwar짯tet, muss짯ten doch in die짯sem Seg짯ment mit der 270, 270X und 370 Uralt-Vari짯an짯ten der GCN-Archi짯tek짯tur die Fah짯ne hoch짯hal짯ten, die noch auf der 1st-Gen-GPU 쏱it짯cairn erst짯mals ein짯ge짯setzt in der Rade짯on-HD-7800-Serie basier짯ten und sp채짯ter nur in 쏞ura짯cao (R9 270 und 270X) sowie Tri짯ni짯dad (R7 370) umbe짯nannt wur짯den. Ent짯spre짯chend gro횩 soll짯te der Sprung in jeder Hin짯sicht (Leis짯tung, Leis짯tung pro Watt, Leis짯tung pro EUR) ausfallen.

Quel짯len: