Radeon Software Crimson ReLive: AMD ver철ffentlicht abermals Spezialausgabe vom Treiberpaket

Zum drit짯ten Mal in Fol짯ge ver짯철f짯fent짯licht AMD zum Jah짯res짯en짯de eine Spe짯zi짯al짯aus짯ga짯be vom Trei짯ber짯pa짯ket f체r Rade짯on-Gra짯fik짯kar짯ten, mit der nicht nur die 체bli짯chen Opti짯mie짯run짯gen und Bug짯fi짯xes vor짯ge짯nom짯men wer짯den, son짯dern zus채tz짯lich auch eine Viel짯zahl neu짯er Funk짯tio짯nen Ein짯zug hal짯ten. Au횩er짯dem arbei짯tet das Trei짯ber-Team wei짯ter짯hin am Aus짯bau der Qua짯li짯t채ts짯pr체짯fung. So sol짯len gegen짯체ber dem letz짯ten Jahr 25 % mehr manu짯el짯le und auto짯ma짯ti짯sier짯te Tests hin짯zu짯ge짯kom짯men sein. Zus채tz짯lich habe man rea짯le Anwen짯dungs짯sze짯na짯ri짯en f체r Tests nach짯ge짯stellt und auch die Laten짯zen bei der Bild짯aus짯ga짯be erhal짯ten wei짯ter짯hin hohe Auf짯merk짯sam짯keit. F체r neue Anwen짯dungs짯f채l짯le im VR-Bereich wer짯den eben짯falls kri짯ti짯sche Daten짯punk짯te ver짯folgt und analysiert.

Auch in die짯sem Jahr wur짯de gro짯횩er Wert auf die Bug-Mel짯dun짯gen der Nut짯zer 체ber das ent짯spre짯chen짯de For짯mu짯lar gelegt und die Top짯lis짯te der Mel짯dun짯gen abge짯ar짯bei짯tet. AMD m철ch짯te jetzt noch einen Schritt wei짯ter gehen und noch inter짯ak짯ti짯ver mit den Nut짯zern 체ber die Rade짯on-Ein짯stel짯lun짯gen kom짯mu짯ni짯zie짯ren. Hier sol짯len z. B. Umfra짯gen gestar짯tet wer짯den bez체g짯lich der Prio짯ri짯sie짯rung neu짯er Funk짯tio짯nen f체r das Treiberpaket.

Weil es immer wie짯der auch zu Pro짯ble짯men mit schlech짯ten Kabeln kommt, die zur Anbin짯dung von Bild짯schir짯men ver짯wen짯det wer짯den, wur짯de in die Rade짯on-Ein짯stel짯lun짯gen ein Men체 inte짯griert, mit dem sich der짯ar짯ti짯ge Pro짯ble짯me bes짯se짯re ana짯ly짯sie짯ren las짯sen. Au횩er짯dem kann der Trei짯ber in eine Art Fall짯back-Modus umschal짯ten, falls es mit der gew채hl짯ten Kon짯fi짯gu짯ra짯ti짯on zu Pro짯ble짯men kommt.

Neue Benutzeroberfl채che f체r Installer

Gleich zu Beginn f채llt auf, dass AMD den Instal짯ler vom Trei짯ber짯pa짯ket aber짯mals 체ber짯ar짯bei짯tet und optisch an das Design der Rade짯on-Ein짯stel짯lun짯gen ange짯passt hat. Hier l채sst sich im benut짯zer짯de짯fi짯nier짯ten Modus auch aus짯w채h짯len, ob der Trei짯ber ganz frisch auf짯ge짯setzt wer짯den soll.

Radeon Chill

Mit Rade짯on Chill bie짯tet der neue Trei짯ber eine Funk짯ti짯on an, die einen ener짯gie짯ef짯fi짯zi짯en짯te짯ren Betrieb der Gra짯fik짯kar짯te ver짯spricht und gleich noch die Latenz zwi짯schen Ein짯ga짯ben des Benut짯zers und der ent짯spre짯chen짯den Reak짯ti짯on im Spiel redu짯zie짯ren soll. Hier짯zu wird immer nur ein von der CPU fer짯tig berech짯ne짯ter Frame f체r die GPU vor짯ge짯hal짯ten. Der Hin짯ke짯fu횩 an der gan짯zen Geschich짯te ist, dass es aktu짯ell nur bei einer sehr beschr채nk짯ten, handse짯lek짯tier짯ten Anzahl von Spie짯len funk짯tio짯niert, die von AMD 체ber eine White짯list im Trei짯ber hin짯ter짯legt sind. Stan짯dard짯m채짯횩ig ist das Fea짯ture deak짯ti짯viert. Den aktu짯el짯len Stand hat AMD in einer Folie fest짯ge짯hal짯ten. K체nf짯tig soll die짯se Lis짯te aus짯ge짯baut wer짯den. Ob ein Spiel bestimm짯te Vor짯aus짯set짯zun짯gen erf체l짯len muss, um 체ber짯haupt jemals mit Rade짯on Chill zu funk짯tio짯nie짯ren, bleibt unklar. Prin짯zi짯pi짯ell wer짯den aktu짯ell die Pro짯gram짯mier짯schnitt짯stel짯len DirectX 9 und 11 unterst체tzt.

ReLive-Men체 in Radeon-Einstellungen

Die wohl wich짯tigs짯te und zugleich namens짯ge짯ben짯de Neue짯rung ist die Inte짯gra짯ti짯on von ReLi짯ve in die Rade짯on Ein짯stel짯lun짯gen. Hier짯체ber k철n짯nen Video짯mit짯schnit짯te in Spie짯len oder auch schlicht vom Desk짯top ange짯fer짯tigt oder direkt gestreamt wer짯den. Dritt짯an짯bie짯ter-Tools sind nicht l채n짯ger n철tig, sodass die Funk짯tio짯na짯li짯t채t der mitt짯ler짯wei짯le ein짯ge짯stell짯ten raptr-basier짯ten AMD Gam짯ing Evol짯ved App zumin짯dest in die짯sem Punkt ersetzt wur짯de. Ein auto짯ma짯ti짯sche Kon짯fi짯gu짯ra짯ti짯on der opti짯ma짯len Gra짯fik짯ein짯stel짯lun짯gen in Abh채n짯gig짯keit von der ver짯f체g짯ba짯ren Hard짯ware wird bei짯spiels짯wei짯se auch wei짯ter짯hin nicht geboten.

Im ReLi짯ve-Men체 k철n짯nen ent짯we짯der Pro짯fi짯le zur Kon짯fi짯gu짯ra짯ti짯on der Video짯auf짯zeich짯nung aus짯ge짯w채hlt oder alter짯na짯tiv die Qua짯li짯t채ts짯ein짯stel짯lun짯gen indi짯vi짯du짯ell ange짯passt wer짯den. Zus채tz짯lich kann im Spiel 체ber ein Over짯lay eben짯falls auf die Optio짯nen zuge짯grif짯fen wer짯den. F체r die Codie짯rung der Vide짯os kommt die VCE-Ein짯heit der GPU oder APU zum Ein짯satz, sodass die Spie짯l짯e짯per짯for짯mance nur in gerin짯gem Ma횩e beein짯flusst wird.

Da auch im pro짯fes짯sio짯nel짯len Bereich immer h채u짯fi짯ger kur짯ze How-to-Vide짯os auf짯ge짯zeich짯net wer짯den, ist ReLi짯ve auch Bestand짯teil k체nf짯ti짯ger Releases der Rade짯on Pro Software.

Zus채tz짯lich gibt es eine gan짯ze Rei짯he klei짯ne짯rer Neue짯run짯gen, die den nach짯fol짯gen짯den Foli짯en ent짯nom짯men wer짯den k철n짯nen. Dazu z채h짯len wei짯te짯re Ver짯bes짯se짯run짯gen f체r Free짯Sync, Unter짯st체t짯zung f체r den VP9-Codec, Rade짯on Watt짯Man kann jetzt auch in Ver짯bin짯dung mit 채lte짯ren GCN-GPUs ver짯wen짯det wer짯den und der neue Linux-Trei짯ber-Stack kann jetzt auch f체r 채lte짯re Gene짯ra짯tio짯nen der GCN-Archi짯tek짯tur ver짯wen짯det werden.