AMD Ryzen geköpft – was ist drunter?

Mit sei­nen Pro­zes­so­ren ab Ivy Bridge zog Intel den Unmut ins­be­son­de­re der Über­tak­ter-Gemein­de auf sich, da man – um Kos­ten zu spa­ren – den Head­sprea­der nicht mehr per Lot mit dem Die ver­band, son­dern ein­fach han­dels­üb­li­che Wär­me­leit­pas­te ver­wen­de­te. Als Fol­ge wur­den die Intel-Pro­zes­so­ren wesent­lich hei­ßer als zuvor und wer ernst­haft über­tak­ten woll­te, kam gar nicht umhin, die CPU zu “köp­fen”, also den Heat­sprea­der abzu­lö­sen, und den Pro­zes­sor ent­we­der ohne jenen zu betrei­ben oder einen höher­wer­ti­gen Wär­me­über­gang zu schaf­fen, z.B. mit­tels Flüs­sig­me­tall­pads oder ähnlichem.

Nun war es inter­es­sant, wie AMD bei Ryzen das Pro­blem mit dem Wär­me­über­gang zum Heat­sprea­der gelöst haben wür­de. Der in der PCG­HX-Sze­ne bekann­te User Der8auer hat dazu kur­zer­hand nicht nur einen, son­dern gleich meh­re­re AMD-Ryzen-Pro­zes­so­ren geköpft und die Bau­wei­se analysiert.


Quel­le: PCGH

Die Ana­ly­se ergab, dass AMD für den Wär­me­über­gang “Die-Heat­sprea­der” auf ein Indi­um-Lot setzt. Zudem soll eine dün­ne Gold­schicht dafür sor­gen, dass sich das Mate­ri­al nicht löst. Daher ist das Köp­fen von Ryzen kein Kin­der­spiel, son­dern muss mit hohen Tem­pe­ra­tu­ren und ohne Seit­wärts­be­we­gung beim Heat­sprea­der erfol­gen, um die an der Ober­sei­te neben dem Die ver­bau­ten Kom­po­nen­ten nicht zu beschä­di­gen. Ohne­hin soll­te Köp­fen bei Ryzen auf­grund des Lots nicht not­wen­dig sein. Umso über­rasch­ter sind wir von den rela­tiv hohen Tem­pe­ra­tu­ren, die wir in unse­rem Review gemes­sen haben.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen