Neue Hewlett-Packard Notebooks mit AMD Stoney Ridge

Nach짯dem AMD die Pro짯duk짯ti짯on und Wei짯ter짯ent짯wick짯lung der Cats-Archi짯tek짯tur Bob짯cat, Jagu짯ar, Puma mit den Imple짯men짯tie짯run짯gen Kabi짯ni, Bee짯ma und Carrizo멛 am unte짯ren Ende des Mark짯tes schon vor gerau짯mer Zeit ein짯ge짯stellt hat, muss짯ten die Her짯stel짯ler ad채qua짯ten Ersatz fin짯den. Die짯ser wur짯de offen짯bar in Form des AMD E2-9000e gefun짯den, denn die Her짯stel짯ler allen vor짯an HP haben in den letz짯ten Wochen zahl짯rei짯che neue Lap짯tops mit die짯sem Pro짯zes짯sor auf짯ge짯legt, um damit in der Preis짯klas짯se unter 300 EUR wei짯ter짯hin pr채짯sent zu sein.

Der AMD E2-9000e geh철rt zur Fami짯lie Stoney Ridge, ist also prak짯tisch ein hal짯bier짯ter Bris짯tol Ridge mit ver짯bes짯ser짯tem Video-Deco짯der. Das bedeu짯tet kon짯kret: ein Excava짯tor-Modul aus der Bull짯do짯zer-Fami짯lie mit einem Basistakt von 1,5 GHz, Tur짯bo bis 2,0 GHz, sowie eine GCN-v3-Gra짯fik짯ein짯heit mit unbe짯st채짯tig짯ten 128 Shadern, die auf den Mar짯ken짯na짯men Rade짯on R2 h철rt. Anders als die 체bri짯gen Stoneys und auch die meis짯ten Car짯ri짯zo-L-APUs hat der E2-9000e aller짯dings kein TDP-Bud짯get von 15 W, son짯dern muss mit nur 6 W aus짯kom짯men. Damit ist von vor짯ne her짯ein klar, dass die짯se Lap짯tops kei짯ne Rake짯ten sein k철n짯nen. Excava짯tor ist schon per se kein IPC-Mons짯ter, kann in den Bris짯tol-Ridge-Note짯books jedoch wenigs짯tens durch sei짯ne 4 Ker짯ne und Tak짯tung bis teil짯wei짯se weit 체ber 3 GHz punk짯ten. Bei짯des ent짯f채llt beim E2-9000e. Zudem unter짯st체t짯zen die Stoney-Lap짯tops nur Sin짯gle-Chan짯nel-RAM. Da die meis짯ten Ger채짯te zudem bevor짯zugt mit mecha짯ni짯schen Fest짯plat짯ten ver짯hei짯ra짯tet wer짯den, sind alle Kom짯po짯nen짯ten f체r z채hes Sys짯tem짯ver짯hal짯ten und Anwen짯der짯frust vorhanden.

Es gibt aller짯dings auch ein paar Ausnahmen:

HP 15-bw050ng (2CN90EA#ABD): ab 256 EUR
HP 255 G6 (2UC42ES#ABD) : ab 268 EUR
HP 15-bw051ng (2CN92EA#ABD) : ab 346 EUR inkl. Win짯dows 10

Die짯se sind ab Werk mit einer 128 GB gro짯횩en SSD best체ckt und damit trotz schwa짯cher APU am ehes짯ten geeig짯net, das Arbei짯ten auch im unte짯ren Preis짯seg짯ment frust짯arm zu gestal짯ten. Den짯noch soll짯te man als Anwen짯der ganz genau wis짯sen, was das Sys짯tem leis짯ten soll, um nicht ent짯t채uscht zu wer짯den. Allein die Beschr채n짯kung auf ein Modul (2 ALUs, 1 FPU) kann bei einem moder짯nen Win짯dows-Sys짯tem schon kri짯tisch sein, schlie횩짯lich ist Win짯dows 10 dau짯ernd mit irgend짯et짯was besch채f짯tigt; Suche nach Updates, Syn짯chro짯ni짯sie짯rung mit der Cloud, und bei jedem Klick schal짯tet sich der Win짯dows-Defen짯der dazwi짯schen und bela짯gert einen CPU-Kern voll짯st채n짯dig, was das Sys짯tem beim Star짯ten von Pro짯gram짯men trotz SSD mas짯siv aus짯brem짯sen kann. So kommt es bei nur zwei Ker짯nen h채u짯fig vor, dass bei짯de voll aus짯ge짯las짯tet sind obwohl man gera짯de gar nichts rechen짯in짯ten짯si짯ves macht. Das betrifft nat체r짯lich nicht nur Stoney Ridge, son짯dern alle Sys짯te짯me mit nur zwei Threads. Daher soll짯te es grund짯s채tz짯lich wohl짯체ber짯legt sein, zum jet짯zi짯gen Zeit짯punkt noch ein Dual-Core Sys짯tem zu kau짯fen; ein trotz 28-nm-Fer짯ti짯gung auf 6 W gedros짯sel짯tes insbesondere.

Zu allem 횥ber짯fluss sind eini짯ge Online-Shops anschei짯nend mit den neu짯en Sys짯te짯men 체ber짯for짯dert. Eini짯ge lis짯ten in der Arti짯kel짯be짯schrei짯bung des Lap짯tops als Pro짯zes짯sor einen E2-7110 (Quad-Core Carrizo멛 15 W), obwohl das Ger채t einen E2-9000e (Dual-Core Stoney Ridge 6 W) ver짯baut hat.

Wer aktu짯ell am unte짯ren Preis짯rand gra짯sen m철ch짯te, muss dem짯nach gut auf짯pas짯sen, was genau er da kauft.