AMD A10-5700

Artikel-Index:

Fazit

AMD A10-5700
Bei Spie짯len dem gro짯횩en Bru짯der qua짯si eben짯b체r짯tig, in Anwen짯dun짯gen und Bench짯marks mess짯bar, aber nicht merk짯bar lang짯sa짯mer als die짯ser, spricht f체r den A10-5700 die Leis짯tungs짯auf짯nah짯me unter Last. Die짯se ist zwi짯schen 10 und 25 % nied짯ri짯ger als beim A10-5800K. Ent짯spre짯chend ist die Effi짯zi짯enz des heu짯ti짯gen Test짯kan짯di짯da짯ten ein gutes St체ck h철her und tat짯s채ch짯lich die h철chs짯te im AMD-Lager bisher.

Nimmt man den Ein짯fluss des Main짯boards auf die Leis짯tungs짯auf짯nah짯me hin짯zu, sinkt der Ver짯brauch soweit, dass AMDs APU zwar immer noch mehr Strom aus der Steck짯do짯se zieht als Intels Core i3-3225, aber daf체r bei gerin짯ge짯rem Preis mehr Rechen짯leis짯tung bereitstellt.

Ins짯ge짯samt hat uns der A10-5700 bei den getes짯te짯ten APUs f체r Sockel FM2 am bes짯ten gefal짯len. Der Preis ist zwar fast iden짯tisch, die Leis짯tungs짯auf짯nah짯me aber gerin짯ger und die Rechen짯leis짯tung ohne genaue Mess짯wer짯te kaum zu unter짯schei짯den. Wer also nicht unbe짯dingt sei짯ne APU 체ber짯tak짯ten will (der A10-5800K hat einen frei짯en Mul짯ti짯pli짯ka짯tor) soll짯te lie짯ber zum A10-5700 grei짯fen. Daf체r erh채lt das klei짯ne St체ck Hard짯ware den begehr짯ten Pla짯net 3DNow! Editor셲 Choice Award.

Planet 3DNow! Editor's Choice Award
쫤ei짯te짯re Artikel