Pinnacle Ridge im Benchmark mit X470-Chipsatz

Die Web짯sei짯te El Cha짯pu짯z짯as Infor짯m찼짯ti짯co hat vor짯ab eini짯ge Tests des kom짯men짯den AMD Ryzen 2700X 쏱in짯na짯cle Ridge ver짯철f짯fent짯licht. Bereits vor eini짯gen Tagen hat짯ten die Spa짯ni짯er auf einer X370-Pla짯ti짯ne getes짯tet, aller짯dings fie짯len die Wer짯te des neu짯en Pro짯zes짯sors damit 채u횩erst inkon짯sis짯tent aus. Mal war der Pro짯zes짯sor dort wo man ihn auf짯grund der Eck짯da짯ten erwar짯ten durf짯te, mal dage짯gen waren die Wer짯te uner짯kl채r짯lich schlecht, ins짯be짯son짯de짯re Latenz- und Spei짯cher-Bench짯marks, wo Pin짯na짯cle Ridge ja ver짯bes짯sert wor짯den sein soll. M철g짯li짯cher짯wei짯se hin짯gen die Ergeb짯nis짯se jedoch mit einem nicht fina짯len BIOS der X370-Pla짯ti짯ne zusammen.

Aus die짯sem Grund hat El Cha짯pu짯z짯as Infor짯m찼짯ti짯co noch ein짯mal mit einer X470-Pla짯ti짯ne nach짯ge짯tes짯tet und nun sehen die Wer짯te durch짯ge짯hend plau짯si짯bel aus. Zudem wer짯den die neu짯en Fea짯tures des Pin짯na짯cle Ridge wie XFR2 nur mit einer Pla짯ti짯ne aus der 400er Serie frei짯ge짯schal짯tet, womit der Ryzen 7 2700X unter idea짯len Vor짯aus짯set짯zun짯gen bis 4,35 GHz boos짯ten darf. Auch der Betrieb mit DDR4-3200 war anschei짯nend erst auf der X470-Pla짯ti짯ne m철g짯lich, wobei hier bei Ryzen wie wir schon mit Sum짯mit Ridge und sei짯ner mona짯te짯lan짯gen Rei짯fe짯dau짯er fest짯stel짯len m체ss짯ten kei짯ne all짯ge짯mein g체l짯ti짯gen Aus짯sa짯gen m철g짯lich sind. Aller짯dings unter짯st체tzt Sum짯mit Ridge offi짯zi짯ell ohne짯hin nur DDR4-2667 (mit Sin짯gle-Rank-Modu짯len), wohin짯ge짯gen Pin짯na짯cle Ridge DDR4-2933-Sup짯port offi짯zi짯ell mit auf den Weg bekom짯men hat.

So ger체s짯tet konn짯te sich der Ryzen 7 2700X im spa짯ni짯schen Vor짯ab-Test in vie짯len syn짯the짯ti짯schen Tests an die Spit짯ze set짯zen, und auch bei den Spie짯le-Tests liegt er vor dem Ryzen 1700X, obschon das Test짯sys짯tem augen짯schein짯lich im GPU-Limit ope짯rier짯te. Aller짯dings haben die Intel-Wider짯sa짯cher hier 철fter die Nase vorne.

Die offi짯zi짯el짯le Markt짯ein짯f체h짯rung wird am 19.04.2018 erfol짯gen, dann soll짯ten auch zahl짯rei짯che deutsch짯spra짯chi짯ge Reviews online gehen.