Pentathlon 2018: Querfeldein

End­lich sind alle Pro­jek­te des Pent­ath­lon 2018 bekannt. Als letz­tes wur­de heu­te Mor­gen um 8 Uhr MESZ die GPU-Dis­zi­plin bekannt gege­ben. Es wur­de Prime­Grid. Wie der Name dabei schon ver­mu­ten lässt, befasst sich Prime­Grid mit dem Fin­den von mög­lichst gro­ßen Prim­zah­len. Zur­zeit kön­nen also alle fünf Pro­jek­te gleich­zei­tig (vor-) gerech­net wer­den. Die Befürch­tung, Pla­net 3DNow! kön­ne SETI.USA die­se Jahr nichts ent­ge­gen­set­zen, war unbe­grün­det. Zur Zeit liegt SUSA zwar noch vorn, aber der Grü­ne Pla­net hat das Tem­po mas­siv ver­schärft und kann dank vie­len alt­ge­dien­ten und neu­en Unter­stüt­zern die Ame­ri­ka­ner mäch­tig unter Druck set­zen. Beson­ders span­nend geht es der­zeit beim Schwim­men (Universe@home) zur Sache. Nur 300.000 Punk­te tren­nen Pla­net 3DNow! vom ers­ten Platz. Das klingt viel? Es sind gra­de mal 0,5 % der gesam­ten Punk­te, die wir bis jetzt bei Universe@home errech­nen konn­ten. Auf der Mara­thon­stre­cke geht es nicht ganz so heiß her. Der Abstand beträgt cir­ca 10,5 Mil­lio­nen Punk­te, aber bei NumberFields@home ist auch noch bis 19.05. Zeit, um Boden gut zu machen. Die ande­ren drei Dis­zi­pli­nen müs­sen alle noch gestar­tet wer­den. Als Nächs­tes beginnt der Sprint (Rosetta@home) am 11.05. bis 14.05., dann folgt Quer­feld­ein (Prime­Grid) vom 13.05. bis 18.05., dicht gefolgt vom Stadt­lauf (Asteroids­@home­) am 14.05. bis 19.05., jeweils Start und Ziel um 02:00 Uhr MESZ.
Es bleibt also wei­ter­hin span­nend und das Team von Pla­net 3DNow! braucht jede Unter­stüt­zung, die es bekom­men kann. Die Rech­ner und User lau­fen bereits am Anschlag, wie man in unse­rem Pent­ath­lon-Thread nach­le­sen kann. Wir wün­schen allen Teil­neh­mern viel Spaß und Erfolg beim 9. Pent­ath­lon.