AMD-Quartalszahlen Q4/2018

Im vier­ten Quar­tal 2018 hat AMD einen Umsatz von 1,42 Miil­li­ar­den US-Dol­lar erzielt und dabei einen Net­to­ge­winn von 38 Mil­lio­nen US-Dol­lar erwirt­schaf­tet. Erwar­tet wor­den war sowohl von AMD, als auch den Ana­lys­ten ein Umsatz von 1,45 Mil­li­ar­den US-Dol­lar.

Dies ist eine Stei­ge­rung von sechs Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jah­res­quar­tal. Im gesam­ten Jahr 2018 hat AMD damit einen Umsatz von 6,48 Mil­li­ar­den US-Dol­lar erzielt und das Vor­jah­res­er­geb­nis um 23 Pro­zent über­trof­fen. Nach­dem im Jahr 2017 noch ein Net­to­ver­lust von 33 Mil­lio­nen US-Dol­lar aus­ge­wie­sen wur­de, konn­te man für das Jahr 2018 einen Net­to­ge­winn von 337 Mil­lio­nen US-Dol­lar erzie­len.

AMD Quar­tals­zah­len Umsatz in Mrd. $ Ver­än­de­rung zum Vor­jahr Net­to­ge­winn in Mio. $ Ver­än­de­rung zum Vor­jahr in Mio. $
Quar­tal 4 2018 1,42   + 6 % 38  + 57 
Quar­tal 3 2018 1,65 + 4 % 102 + 41
Quar­tal 2 2018 1,76 + 55 % 116 + 154
Quar­tal 1 2018 1,65 + 40 % 81 + 114
Quar­tal 4 2017 1,34 + 34 % 61 + 112
Gesamt­jahr 2018  6,48 + 23 % 337 + 370
Gesamt­jahr 2017 5,253 + 21,6 % - 33 + 465
alle Zah­len nach ALC606-Stan­dard

Für das ers­te Quar­tal 2019 erwar­tet AMD einen Umsatz von 1,25 Mil­li­ar­den US-Dol­lar, was einem Rück­gang von 24 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jah­res­quar­tal ent­spre­chen wür­de. Trotz­dem erwar­tet man auf Grund der anste­hen­den 7‑nm-Pro­duk­te für das gesam­te Jahr 2019 eine Umsatz­stei­ge­rung im hohen ein­stel­li­gen Pro­zent­be­reich. 

(1)
The Com­pu­ting and Gra­phics seg­ment pri­ma­ri­ly inclu­des desk­top and note­book pro­ces­sors and chip­sets, dis­cre­te and
inte­gra­ted gra­phics pro­ces­sing units (GPUs) and pro­fes­sio­nal GPUs. The Com­pa­ny also licen­ses por­ti­ons of its
intel­lec­tu­al pro­per­ty port­fo­lio.

(2)
The Enter­pri­se, Embed­ded and Semi-Custom seg­ment pri­ma­ri­ly inclu­des ser­ver and embed­ded pro­ces­sors, semi-custom
Sys­tem-on-Chip (SoC) pro­duc­ts, deve­lop­ment ser­vices and tech­no­lo­gy for game con­so­les. The Com­pa­ny also licen­ses
por­ti­ons of its intel­lec­tu­al pro­per­ty port­fo­lio.

(3)
All Other cate­go­ry pri­ma­ri­ly inclu­des cer­tain expen­ses and credits that are not allo­ca­ted to any of the ope­ra­ting seg­ments.
Also inclu­ded in this cate­go­ry is stock-based com­pen­sa­ti­on expen­se. In addi­ti­on, the Com­pa­ny