AMD Quartalszahlen Q2/2018: Bestes Ergebnis seit Jahren

Soeben hat AMD sei짯ne Gesch채fts짯zah짯len f체r das zwei짯te Quar짯tal 2018 bekannt짯ge짯ge짯ben. Dem짯nach konn짯te ein Umsatz von 1,76 Mrd. US-Dol짯lar erzielt wer짯den, was gegen짯체ber dem Q2/2017, als 1,15 Mrd. US-Dol짯lar in den B체chern stan짯den, ein sat짯ter Zuwachs von 53 % ist. Auch gegen짯체ber dem Q1/2018 mit 1,65 Mrd. US-Dol짯lar konn짯te noch짯mals ein Plus von 7 % erwirt짯schaf짯tet wer짯den. Unter dem Strich ist das Q2/2018 eines der erfolg짯reichs짯ten Quar짯ta짯le von AMD in den letz짯ten 10 Jah짯ren. Damit konn짯ten auch die pro짯gnos짯ti짯zier짯ten Zah짯len i.H.v. 1,725 Mrd. US-Dol짯lar 체ber짯trof짯fen wer짯den. Noch h철he짯re Ums채t짯ze konn짯te AMD zuletzt in den Jah짯ren 2005 bis 2007 erzie짯len; sei짯ner짯zeit aller짯dings nach Ein짯f체h짯rung der Intel-Core-2-Kon짯kur짯renz ab 2006 beglei짯tet von ver짯hee짯ren짯den Verlusten.

Im zur체ck짯lie짯gen짯den Quar짯tal hin짯ge짯gen konn짯te ein Net짯to짯ge짯winn in H철he von 116 Mio. US-Dol짯lar erwirt짯schaf짯tet wer짯den. Im glei짯chen Quar짯tal des Vor짯jah짯res waren es noch 42 Mio. US-Dol짯lar Ver짯lust. Im Q1/2018 hin짯ge짯gen war AMD mit 81 Mio. US-Dol짯lar Net짯to짯ge짯winn eben짯falls bereits wie짯der auf einem guten Weg.

Einen Gro횩짯teil des Umsat짯zes gene짯rier짯te die Spar짯te 쏞om짯pu짯ting and Gra짯phics mit 1,09 Mrd. US-Dol짯lar, was einem Plus von 64 % seit dem ver짯gleich짯ba짯ren Quar짯tal des Vor짯jah짯res ent짯spricht. Eben짯falls im Wachs짯tum scheint die Spar짯te 쏣nter짯pri짯se, Embedded and Semi-Cus짯tom zu sein, die 670 Mio. US-Dol짯lar Umsatz gene짯rier짯te, was einem Plus von 37 % ent짯spricht. Zu die짯sem Bereich z채h짯len die EPYC-Pro짯zes짯so짯ren, die dem Anschein nach dank der brei짯ten Unter짯st체t짯zung durch diver짯se gro짯횩e Ser짯ver-Anbie짯ter mitt짯ler짯wei짯le doch Fahrt auf짯neh짯men, die Embedded-Sys짯te짯me, die k체rz짯lich mit Ryzen- und EPYC-L철sun짯gen auf짯ge짯frischt wur짯den, und nat체r짯lich die Semi-Cus짯tom Spar짯te. Dazu z채h짯len Xbox und Play짯sta짯ti짯on eben짯so wie die Spe짯zi짯al짯l철짯sung Intel Kaby Lake멒.

Ein paar dunk짯le Wol짯ken am Hori짯zont zie짯hen jedoch auch auf, denn im Seg짯ment 쏞om짯pu짯ting and Gra짯phics gibt es einen R체ck짯gang 쐑uar짯ter-over-quar짯ter von 7 %. AMD f체hrt dies auf die sin짯ken짯de Nach짯fra짯ge im 쐀lock짯chain mar짯ket zur체ck. Sprich: das Mining von Kryp짯to짯w채h짯run짯gen mit AMD-Gra짯fik짯kar짯ten ist mitt짯ler짯wei짯le weni짯ger attrak짯tiv gewor짯den, wie wir bereits berich짯tet hat짯ten. Die n채her am Kun짯den befind짯li짯chen Gra짯fik짯kar짯ten-Her짯stel짯ler hat dies mit bis zu 60 Pro짯zent Umsatz짯ein짯bu짯횩en bereits weit h채r짯ter getrof짯fen, als den GPU-Her짯stel짯ler. Das k철nn짯te AMD mit Ver짯z철짯ge짯rung jedoch auch noch ereilen.

AMD selbst rech짯net f체r das drit짯te Quar짯tal 2018 mit einem Umsatz von 1,7 Mrd. US-Dol짯lar; Plus/Minus 50 Mio. US-Dollar.