mITX-Gehäuse: Cooltek U1

Artikel-Index:

√Ąu√üeres ‚Äď Teil 2


Die R√ľck¬≠sei¬≠te des Cool¬≠tek U1 ist eher funk¬≠tio¬≠nal gehal¬≠ten. Im obe¬≠ren Bereich sehen wir den Aus¬≠schnitt f√ľr ein SFX-Netz¬≠teil. Die Befes¬≠ti¬≠gungs¬≠punk¬≠te sind so gesetzt, dass der Nut¬≠zer im Grun¬≠de dazu gezwun¬≠gen ist, das Netz¬≠teil mit dem L√ľf¬≠ter in Rich¬≠tung Main¬≠board zu instal¬≠lie¬≠ren. Es √ľber¬≠nimmt damit eine ent¬≠schei¬≠den¬≠de Rol¬≠le bei der K√ľh¬≠lung des Systems.
Dar¬≠un¬≠ter sehen wir den Aus¬≠schnitt f√ľr das Back¬≠pa¬≠nel des Main¬≠boards sowie zwei L√ľf¬≠ter-Mon¬≠ta¬≠ge¬≠pl√§t¬≠ze. Gegen¬≠√ľber den √§lte¬≠ren Cool¬≠cu¬≠be-Model¬≠len k√∂n¬≠nen hier L√ľf¬≠ter mit einem Durch¬≠mes¬≠ser von 80 mm instal¬≠liert werden.
Im unte­ren Bereich sind Boh­run­gen vor­ge­se­hen, die eine mög­li­che Instal­la­ti­on eines exter­nen Netz­teils vorbereiten.


Die Unter¬≠sei¬≠te des Cool¬≠tek U1 wird von etli¬≠chen L√ľf¬≠tungs¬≠√∂ff¬≠nun¬≠gen domi¬≠niert. Hal¬≠te¬≠√∂sen und Boh¬≠run¬≠gen sind f√ľr die Mon¬≠ta¬≠ge von Fest¬≠plat¬≠ten vor¬≠ge¬≠se¬≠hen. Im Bild sehen wir eine mon¬≠tier¬≠te 2,5‚Ä≥-Festplatte. Die Gum¬≠mi-Schwin¬≠gungs¬≠d√§mp¬≠fer und Abstands¬≠hal¬≠ter wer¬≠den bei einer 3,5‚Ä≥-Festplatte in die gr√∂¬≠√üe¬≠ren L√∂cher ein¬≠ge¬≠scho¬≠ben. Bei den klei¬≠ne¬≠ren Daten¬≠tr√§¬≠gern im 2,5‚Ä≥-Format muss man etwas Kraft und Geschick mit¬≠brin¬≠gen, um die¬≠se in die L√∂cher zu dr√ľcken.