ASRock X570 Taichi zeigt sich

Nicht das Board selbst, son­dern die Retail­ver­pa­ckung des ASRock X570 Tai­chi hat den Weg ins Inter­net gefun­den und deu­tet damit even­tu­ell zusam­men mit den gesam­mel­ten Leaks vom letz­ten Frei­tag auf einen bal­di­gen Markt­start hin. Even­tu­ell erschei­nen die Main­boards mit AMDs X570 pas­send zur Com­pu­tex 2019 und gleich­zei­tig mit AMDs “Picasso”-APUs in der Desk­top­va­ri­an­te.

Quel­le: DoDucHuy/Linustechtips

Die Ver­pa­ckung des Main­boards bie­tet aller­dings nicht vie­le Infor­ma­tio­nen zum Inhalt, ledig­lich einen Hin­weis auf einen HDMI-Aus­gang, eine LED-Steue­rung (?) sowie das “AMD Ryten Desk­top 3000 Ready”-Logo.

Das ASRock X50 Tai­chi dürf­te dabei nur eines von ins­ge­samt neun geplan­ten ASRock-Main­boards mit dem X570-Chip­satz sein.

Model Chip­satz
ASRock X570 Extreme4 X570
ASRock X570 Phan­tom Gaming 4 X570
ASRock X570 Phan­tom Gaming 6 X570
ASRock X570 Phan­tom Gaming X X570
ASRock X570 Pro4 X570
ASRock X570 Pro4 R2.0 X570
ASRock X570 Tai­chi X570
ASRock X570M Pro4 X570
ASRock X570M Pro4 R2.0 X570

Die­ser angeb­lich von AMD selbst ent­wi­ckel­te Chip­satz soll mit 15 Watt mehr elek­tri­sche Leis­tung auf­neh­men als der Vor­gän­ger X470 mit 6–8 Watt. Bis­he­ri­ge gele­ak­te Pro­dukt­fo­tos zeig­ten jeweils eine akti­ve Küh­lung auf den Main­boards. Ein Groß­teil des mut­maß­li­chen zusätz­li­chen Strom­be­darfs dürf­te auf die Unter­stüt­zung von PCIe 4.0 zurück­zu­füh­ren sein.

Mit Hil­fe der Pro­dukt­da­ten des Bio­star RACING X570GT8 scheint sich zudem ein bis­he­ri­ges Gerücht zum Spei­cher­con­trol­ler der drit­ten Ryzen-Genera­ti­on (“Matis­se”) zu bestä­tig­ten, denn dort wer­den nicht mehr 3200 MHz, son­dern 4000 MHz als Over­clo­cking-Fre­quenz genannt. Damit dürf­te die­ser wohl DDR4-3200 unter­stüt­zen — beim Vor­gän­ger waren dies nur DDR4-2933.

Quel­le: