Zwei neue Supercomputer mit AMDs Zen 3 쏮ilan angek체ndigt Prozessoren mit 128 Kernen?

Mit dem 쏛nvil und dem 쏪et짯stream 2 haben zwei ame짯ri짯ka짯ni짯sche Uni짯ver짯si짯t채짯ten neue Super짯com짯pu짯ter auf Basis der kom짯men짯den Zen 3 Ser짯ver-Pro짯zes짯so짯ren ange짯k체n짯digt, die bei짯de in Koope짯ra짯ti짯on mit Dell gebaut wer짯den sol짯len. Nach Anga짯ben der Pur짯due Uni짯ver짯si짯t채t soll 쏛nvil dabei aus 1.000 AMD Epyc 쏮ilan Pro짯zes짯so짯ren mit jeweils 128 Ker짯nen bestehen und eine Per짯for짯mance von 5,3 Peta짯Flops erreichen.

Supercomputer Jetstream 2 an der Indiana University Bloomington

Jet짯stream 2 soll laut der Pres짯se짯mit짯tei짯lung eine Gesamt짯leis짯tung von 8 Peta짯Flops errei짯chen und aus einer Kom짯bi짯na짯ti짯on von AMD Epyc Pro짯zes짯so짯ren der n채chs짯ten Gene짯ra짯ti짯on und Nvi짯dia A100 GPUs bestehen. 횆hn짯lich wie Jet짯stream 1 ist es als Cloud Com짯pu짯ting Sys짯tem kon짯zi짯piert, wobei das 2014 mit einer Leis짯tung von 0,5 Peta짯Flops instal짯lier짯te Sys짯tem noch auf Dual Intel E2680v3 (Has짯well) setz짯te. Aller짯dings wird die Anzahl der Clus짯ter bei Jet짯stream 2 von zwei auf ins짯ge짯samt f체nf erh철ht, wobei das pri짯m채짯re Sys짯tem am Per짯va짯si짯ve Tech짯no짯lo짯gy Insti짯tut der India짯na Unver짯si짯ty instal짯liert wird.

Jet짯stream 1 (Quel짯le: India짯na Uni짯ver짯si짯ty)

Die Gesamt짯kos짯ten des auf eine Lauf짯zeit von 5 Jah짯ren aus짯ge짯leg짯ten Sys짯tems sol짯len 20 Mil짯lio짯nen US-Dol짯lar betra짯gen, wobei die Unter짯hal짯tung inbe짯grif짯fen ist. Als Haupt짯lie짯fe짯rant wird Dell genannt. 

Supercomputer Anvil an der Purdue Universit채t Zen 3 mit 128 Kernen

Etwas kon짯kre짯ter gestal짯tet sich die Pres짯se짯mit짯tei짯lung der Pur짯due Uni짯ver짯si짯t채t, die beim Super짯com짯pu짯ter 쏛nvil von einem Sys짯tem mit 1.000 AMD Epyc Pro짯zes짯so짯ren auf Basis von Zen 3 (쏮ilan) spricht auch wenn die Gesamt짯leis짯tung hier nur 5,3 Peta짯Flops errei짯chen soll. 

Anvil will be built in part짯ner짯ship with Dell and AMD and will con짯sist of 1,000 128-core AMD Epyc 쏮ilan pro짯ces짯sors and will deli짯ver over 1 bil짯li짯on CPU core hours to XSEDE each year, with a peak per짯for짯mance of 5.3 peta짯flops. Anvil셲 nodes will be inter짯con짯nec짯ted with 100 Gbps Mel짯lan짯ox HDR Infi짯ni짯Band. The super짯com짯pu짯ter eco짯sys짯tem also will include 32 lar짯ge memo짯ry nodes, each with 1 TB of RAM, and 16 nodes each with four NVIDIA A100 Ten짯sor Core GPUs pro짯vi짯ding 1.5 PF of sin짯gle-pre짯cis짯i짯on per짯for짯mance to sup짯port machi짯ne lear짯ning and arti짯fi짯ci짯al intel짯li짯gence applications.

Quel짯le: Pur짯due recei짯ves $10 mil짯li짯on from Natio짯nal Sci짯ence Foun짯da짯ti짯on for Anvil supercomputer

Zus채tz짯lich spricht man von Pro짯zes짯so짯ren mit 128 Ker짯nen. Falls hier kei짯ne Ver짯wech짯se짯lung mit Threads vor짯liegt, wird AMD bei Zen 3 also die Anzahl der Ker짯ne im Ver짯gleich zu Zen 2 mit maxi짯mal 64 noch ein짯mal verdoppeln.

Update: Bei den Ker짯nen d체rf짯te es sich aller Vor짯aus짯sicht nach um einen Feh짯ler han짯deln. Eine Road짯map aus einer im letz짯ten Okto짯ber ver짯se짯hent짯lich online gestell짯ten AMD-Pr채짯sen짯ta짯ti짯on gibt f체r Milan eine maxi짯ma짯le Kern-Anzahl von 64 an. 

Anvil soll dabei in Koope짯ra짯ti짯on mit Dell und AMD auf짯ge짯baut wer짯den. Wie bei Jet짯stream 2 wird aller짯dings kein Instal짯la짯ti짯ons짯da짯tum genannt. AMD hat짯te vor kur짯zem noch best채짯tigt, dass die Ser짯ver짯pro짯zes짯so짯ren auf Basis von Zen 3 im vier짯ten Quar짯tal 2020 aus짯ge짯lie짯fert werden. 

Erste Hinweise auf Perfomanceverbesserung von Zen 2 zu Zen 3?

Auf Grund der genau짯en Anzahl von Pro짯zes짯so짯ren und der Gesamt짯leis짯tung in Peta짯Flops kann man ers짯te wenn auch noch sehr unge짯naue Ver짯glei짯che zwi짯schen Zen 2 und Zen 3 zie짯hen. Als Bezugs짯punkt haben wir einen Zen 2 Super짯com짯pu짯ter mit einer Leis짯tung von 12 Peta짯flops her짯an짯ge짯zo짯gen. Die짯ser besteht aus ins짯ge짯samt 2.562 Zen 2 Pro짯zes짯so짯ren wobei hier sogar das Top-Modell Epyc 7742 (abge짯se짯hen von den Spe짯zi짯al짯pro짯zes짯so짯ren wie 7H12, 7V12 usw.) zum Ein짯satz kommt.

Sys짯tem Anzahl Nodes Leis짯tung Leis짯tung pro 1.000 Nodes
AMD Epyc 7742 (2,25 GHz / 3,4 GHz) 2.562 12 Peta짯Flops 4,68 Peta짯Flops
AMD Zen 3 쏮ilan (? GHz / ? GHz) 1.000 5,3 Peta짯Flops 5,3 Peta짯Flops (+ 13,25%)

Ver짯gleicht man die짯ses Sys짯tem nun mit 쏛nvil und bricht die Leis짯tung auf 1.000 Nodes her짯un짯ter, so kommt man auf eine Ver짯bes짯se짯rung von 13,25 Pro짯zent. Da aller짯dings nicht bekannt ist, wel짯che CPU-Model짯le im 쏛nvil zum Ein짯satz kom짯men ist die짯ses nat체r짯lich nur ein Ver짯gleich mit meh짯re짯ren Unbe짯kann짯ten Para짯me짯tern. Man kann aller짯dings davon aus짯ge짯hen, dass bei dem Uni짯ver짯si짯t채ts짯com짯pu짯ter nicht unbe짯dingt die Spit짯zen짯mo짯del짯le und damit teu짯ers짯ten Pro짯zes짯so짯ren zum Ein짯satz kommen.