Oxide Games hat seine Star-Swarm-Demo auf Basis der Nitrous-Spiel-Engine veröffentlicht

Oxi­de Games hat heu­te sei­ne Star-Swarm-Tech­de­mo ver­öf­fent­licht, wel­che die haus­ei­ge­ne Nitrous-Spiel-Engi­ne nutzt und über ein Back-End für AMDs neue 3D-Pro­gram­mier­schnitt­stel­le Mant­le ver­fügt. Bezo­gen wer­den kann die Tech­no­lo­gie­de­mo kos­ten­los über die Dis­tri­bu­ti­ons­platt­form Steam (Link).

Die neue 64-Bit-Engi­ne für Echt­zeit­stra­te­gie­spie­le ist auf Mehr­kern-Pro­zes­so­ren opti­miert und soll ins­be­son­de­re dank der Mant­le-API bes­se­re Gra­fik­ef­fek­te ermög­li­chen. Mant­le redu­ziert gegen­über Direc­tX den API-Over­heads, sodass eine grö­ße­re Anzahl an Objek­ten gleich­zei­tig dar­ge­stellt wer­den kann. Vor­aus­set­zung hier­für ist eine AMD-Gra­fik­kar­te mit Gra­phics-Core-Next-Archi­tek­tur sowie ein Cata­lyst-Trei­ber ab der Ver­si­on 14.1 Beta.

We can’t wait to see what game deve­lo­pers are able to do when they can count on thousands of units all run­ning indi­vi­du­al AI and phy­sics, rather than limi­t­ing their designs to a rela­ti­ve hand­ful of objects at a time.” — Oxi­de Games co-foun­der Tim Kipp

Laut Oxi­de Games kann die Nitrous-Spiel-Engi­ne von exter­nen Stu­di­os lizen­ziert wer­den. Aktu­ell befin­den sich bereits drei Spie­le in der Ent­wick­lung, die alle von Publis­her Star­dock ver­trie­ben wer­den sol­len. Hier­zu zählt der Neu­start von Stardock’s “Star Con­trol”, ein nicht näher benann­tes Spiel von Oxi­de Games sowie das ers­te von Mohawk Games, hin­ter dem der Desi­gner von Civi­liz­a­ti­on IV, Soren John­sons, steht.

Nitrous is alrea­dy ope­ning up end­less deve­lo­p­ment pos­si­bi­li­ties for our future games. As a game deve­lo­per and stra­te­gy fan, no one is more exci­ted about this than I am.” — Stardock’s CEO and Pre­si­dent, Brad Wardell

Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung