AMD und Nintendo bestätigen neue Konsolen indirekt

Seit eini­gen Wochen schon bro­delt es in der Gerüch­te­kü­che, neue Vari­an­ten der ein­schlä­gi­gen Spie­le­kon­so­len sei­en geplant. Die Spe­ku­la­tio­nen wol­len von einer Sony Play­sta­ti­on 4K, einer Nin­ten­do NX und sogar von einer über­ar­bei­te­ten Micro­soft Xbox One wis­sen. Details dazu sind in den ver­link­ten Mel­dun­gen unten zu fin­den.

Wäh­rend es von Sony und Micro­soft bis­her kei­ne offi­zi­el­len Bekannt­ma­chun­gen gab, hat Nin­ten­do gestern im Rah­men sei­ner Quar­tals­zah­len offi­zi­ell bestä­tigt, dass an einer neu­en Spie­le­kon­so­le gear­bei­tet wird und nennt auch den Namen Nin­ten­do NX, aller­dings nur als Code­na­men:

For our dedi­ca­ted video game plat­form busi­ness, Nin­ten­do is cur­r­ent­ly deve­lo­ping a gaming plat­form code­na­med “NX” with a brand-new con­cept. NX will be laun­ched in March 2017 glo­bal­ly.

Dem­nach soll die neue Kon­so­le im März 2017 erschei­nen.

Dass es sich dabei um eine AMD-Platt­form han­delt, wird von Nin­ten­do nicht bestä­tigt. Tech­ni­sche Details feh­len völ­lig in die­sem Aus­blick. Wer aller­dings 1 und 1 zusam­men­zäh­len mag, kann sich auf die AMD-Pres­se­kon­fe­renz zu den Quar­tals­zah­len Q1/2016 stüt­zen. Dort bestä­tig­te AMD-CEO Lisa Su höchst­per­sön­lich, dass es AMD gelun­gen ist, Auf­trä­ge für drei neue Spiel­kon­so­len-SoCs an Land zu zie­hen. Namen nann­te Su natür­lich nicht, sie stell­te aller­dings in Aus­sicht, dass es sich um ein Volu­men von 1,5 Mrd. US-Dol­lar in den nächs­ten 3 bis 4 Jah­ren han­deln soll. Drei neue Spiel­kon­so­len-SoCs? Das wür­de wie die Faust aufs Auge pas­sen für Play­sta­ti­on 4K, Xbox One V2 und Nin­ten­do NX.