Intel-CPU mit AMD-GPU – nun also doch (Update)

Bereits vor einigen Monaten gab es Gerüchte über eine Kooperation zwischen Intel und AMD, genauer bezüglich einer Kaby Lake G-Serie mit Intel CPU und AMD GPU. Die Gerüchte wurden später dementiert.

Nun jedoch berichtet das Wallstreet Journal, dass eine solche Kooperation zwischen Intel und AMD unmittelbar bevorstünde. Noch heute soll Intel dem Magazin zufolge Details dazu bekannt geben. Sinngemäß gemeinsam gegen NVIDIA, dem Kontrahenten in Sachen Artificial-Intelligence Calculations auf Seiten Intels und Gaming-Grafik auf Seiten AMDs.

Konkret soll es dabei um einen Notebook-Chip gehen, der schlank genug für dünne Laptops sein, jedoch trotzdem ausreichend Leistung für Spiele bereitstellen soll. Dabei soll es laut dem WSJ-Bericht, der einen AMD-Sprecher zitiert, keine Überschneidungen mit dem kürzlich angekündigten AMD Ryzen Mobile geben, der trotz integrierter Vega-GPU nicht speziell für Gamer gedacht sei:

An AMD spokesman said that laptops built on Intel’s new chip won’t compete directly with those based on AMD’s coming Ryzen Mobile, another power-efficient chip that combines general-purpose processing and graphics. The Intel chip will appeal to serious gamers, he said. The AMD unit, which the company expects to ship by the end of the year, is capable of running games, but not specialized for that purpose.

Weitere Informationen und technische Details liefern wir nach sobald es offizielle Mitteilungen von Intel und/oder AMD dazu gibt.
Danke Tarkin für den Hinweis.

Update 15:15 Uhr
Inzwischen hat Intel die Kooperation offiziell bestätigt. Demnach plant Intel im Rahmen der 8th Gen Core-Generation ein Produkt bestehend aus Intel Core-H-CPU, High-Band-Width Memory (HBM2) und AMD semi-custom-GPU der Radeon Technology Group auf einem Package, um wesentlich dünnere Gaming-Laptops für Enthusiasten zu ermöglichen, als das momentan mit separaten dedizierten Mobile-GPUs der Fall ist. Möglich machen soll dies die Embedded Multi-Die Interconnect Bridge (EMIB) Technology (Forumsthread dazu). Intel hat auch ein YouTube-Video dazu veröffentlicht, welches das Vorhaben veranschaulicht:

Auch AMD kommt zu Wort:

Our collaboration with Intel expands the installed base for AMD Radeon GPUs and brings to market a differentiated solution for high-performance graphics,” said Scott Herkelman, vice president and general manager, AMD Radeon Technologies Group. “Together we are offering gamers and content creators the opportunity to have a thinner-and-lighter PC capable of delivering discrete performance-tier graphics experiences in AAA games and content creation applications. This new semi-custom GPU puts the performance and capabilities of Radeon graphics into the hands of an expanded set of enthusiasts who want the best visual experience possible.”

Geräte auf Basis dieses Intel-Radeon-HBM2-Konstrukts sollen im ersten Quartal 2018 auf den Markt kommen.