Dual-Core Zen mit Vega-iGPU kommt wohl als Athlon

Für die kom­men­de Woche wer­den die neu­en Ryzen-APUs für den Sockel AM4 mit Span­nung erwar­tet. Dass es sich um eine Kom­bi­na­ti­on aus CPU-Ker­nen mit Zen-Archi­tek­tur und einer GPU mit Vega-Archi­tek­tur han­deln wird, ist bereits bekannt, schließ­lich sind Raven-Ridge-Model­le im mobi­len Seg­ment bereits ver­füg­bar.

In der SiSoft-Daten­bank ist nun ein Leno­vo-PC auf­ge­taucht, der mit einer bis­her unbe­kann­ten CPU bestückt ist. Sie hört auf den Namen AMD Ath­lon 200GE und kann laut Ein­trag 4 Threads ver­ar­bei­ten. Man könn­te daher auf den ers­ten Blick auf eine Quad-Core-CPU schlie­ßen. Da sich jedoch offen­bar nur 2x 512 KB L2-Cache in der CPU befin­den, dürf­te es sich um einen Dual-Core mit SMT han­deln. Als Takt­fre­quenz sind 3,2 GHz ange­ge­ben.

Dass Zen auch unter dem Mar­ken­na­men Ath­lon erschei­nen wird, ist kei­ne Über­ra­schung; dar­über haben wir bereits im Okto­ber letz­ten Jah­res berich­tet. Beim Sockel FM2/FM2+ fir­mier­ten in den letz­ten Jah­ren jene Pro­zes­so­ren unter “Ath­lon”, bei denen die iGPU deak­ti­viert wor­den war, um sie als rei­ne CPU ver­kau­fen zu kön­nen, bei­spiels­wei­se wenn ohne­hin eine dedi­zier­te Gra­fik­kar­te ein­ge­plant war. Aller­dings ist es auch nicht völ­lig neu, dass APUs den Namen Ath­lon tra­gen. Die APUs für den mitt­ler­wei­le ein­ge­stell­ten Sockel AM1 lie­fen auch unter die­sem tra­di­ti­ons­rei­chen Mar­ken­na­men des Ur-K7.

Den­noch blei­ben noch eini­ge Din­ge offen, ob der Ath­lon einen Tur­bo bekom­men wird zum Bei­spiel oder wie­vie­le Shader die Vega-iGPU erhal­ten wird etwa.