Dual-Core Zen mit Vega-iGPU kommt wohl als Athlon

Für die kommende Woche werden die neuen Ryzen-APUs für den Sockel AM4 mit Spannung erwartet. Dass es sich um eine Kombination aus CPU-Kernen mit Zen-Architektur und einer GPU mit Vega-Architektur handeln wird, ist bereits bekannt, schließlich sind Raven-Ridge-Modelle im mobilen Segment bereits verfügbar.

In der SiSoft-Datenbank ist nun ein Lenovo-PC aufgetaucht, der mit einer bisher unbekannten CPU bestückt ist. Sie hört auf den Namen AMD Athlon 200GE und kann laut Eintrag 4 Threads verarbeiten. Man könnte daher auf den ersten Blick auf eine Quad-Core-CPU schließen. Da sich jedoch offenbar nur 2x 512 KB L2-Cache in der CPU befinden, dürfte es sich um einen Dual-Core mit SMT handeln. Als Taktfrequenz sind 3,2 GHz angegeben.

Dass Zen auch unter dem Markennamen Athlon erscheinen wird, ist keine Überraschung; darüber haben wir bereits im Oktober letzten Jahres berichtet. Beim Sockel FM2/FM2+ firmierten in den letzten Jahren jene Prozessoren unter „Athlon”, bei denen die iGPU deaktiviert worden war, um sie als reine CPU verkaufen zu können, beispielsweise wenn ohnehin eine dedizierte Grafikkarte eingeplant war. Allerdings ist es auch nicht völlig neu, dass APUs den Namen Athlon tragen. Die APUs für den mittlerweile eingestellten Sockel AM1 liefen auch unter diesem traditionsreichen Markennamen des Ur-K7.

Dennoch bleiben noch einige Dinge offen, ob der Athlon einen Turbo bekommen wird zum Beispiel oder wieviele Shader die Vega-iGPU erhalten wird etwa.