Ryzen Mobile 쏳aven Ridge wirft erste Schatten voraus

Bei AMD geht es der짯zeit Schlag auf Schlag: Ryzen 7 auf Sockel AM4 im M채rz, Ryzen 5 im April, Epyc auf Sockel SP3 im Juni, Ryzen 3 im Juli (mit Bris짯tol Ridge f체r Desk짯top im Schlepp짯tau), RX Vega kurz dar짯auf, Ryzen Thre짯ad짯rip짯per samt TR4 im August; eine solch hohe Schlag짯zahl hat man bei AMD schon lan짯ge nicht mehr erlebt.

Dass bei die짯sem Dau짯er짯feu짯er an Neu짯vor짯stel짯lun짯gen ande짯re Sachen zur체ck짯ste짯hen m체s짯sen, ist klar. So hat AMD bereits vor gerau짯mer Zeit mit짯ge짯teilt, dass APUs auf Basis der Zen-Archi짯tek짯tur zwar auch noch 2017 erschei짯nen sol짯len, jedoch vor짯erst nur f체r das mobi짯le Seg짯ment. Der Desk짯top muss bis 2018 warten.

Ers짯te Lebens짯zei짯chen einer sol짯chen mobi짯len Raven-Ridge-APU scheint nun Video짯cardz auf짯ge짯tan zu haben:

Wir sehen eine CPU namens AMD Ryzen 5 2500U mit einer Vega-Gra짯fik namens Rade짯on 1500. Abge짯se짯hen von einer f체rch짯ter짯li짯chen Inkon짯sis짯tenz bei der Namens짯ge짯bung der Gra짯fik짯ein짯heit (hof짯fent짯lich kei짯ne fina짯le Bezeich짯nung) sehen wir wie erwar짯tet eine CPU mit 4 Ker짯nen und 8 Threads. SMT wird bei den APUs also akti짯viert sein. Das Suf짯fix U steht bei Intel f체r Mobi짯le-CPUs bis 15 W. In die짯sem TDP-Fens짯ter war auch bereits der Gro횩짯teil der AMD Beema, Carrizo, Carrizo멛 und Bris짯tol-Ridge-APUs f체r Lap짯tops behei짯ma짯tet, sodass man durch짯aus anneh짯men darf, dass die Bezeich짯nung dies auch hier aus짯dr체짯cken soll. N채he짯re tech짯ni짯sche Infos zur Vega-GPU gehen aus dem Screen짯shot lei짯der nicht hervor.