Test: Cooler Master CM 690 III - Der Klassiker

Artikel-Index:
CM_690_III_Teaser

Seit mittlerweile zwei Jahrzehnten ist Cooler Master nun schon im Geschäft. So lange hält man sich als Hersteller nur mit einer ausgeklügelten Markenphilosophie. Es reicht nicht einfach nur aus, Gehäuse, Kühler, Netzteile oder Lüfter zu produzieren, man muss auch immer wieder neue Innovationen einbringen, Akzente setzen und auch günstige Produkte für den Massenmarkt anbieten können. All das vereint Cooler Master. Neben wirklich preisgünstigen Gehäusen der Cooler Master Elite Reihe, die zum Teil schon ab 23 Euro erhältlich sind, setzen die Amerikaner immer wieder Akzente in Form von Gehäusen, die im Gedächtnis bleiben und über Jahre beliebt sind. Dies war in der Vergangenheit die ATCS-Serie, die heute bei Sammlern noch sehr beliebt ist. Ebenfalls zu den Klassikern gehört sicherlich auch das Cooler Master Stacker, die Cosmos-Reihe oder das bereits 2007 erschienene CM 690. Der Midi-Tower ist so beliebt bei den Käufern, dass es ihn mittlerweile in weit über 20 verschiedenen Variationen zu kaufen gibt, angefangen von einer schlichten, über eine spezielle Sonderedition für eine unserer Partnerseiten bis hin zu schallgedämmten Versionen. Wir haben uns das aktuelle Modell CM 690 III in die Redaktion, um zu sehen, warum das CM 690 so beliebt ist und ob es an die Erfolge des CM 690 II Advanced anknüpfen kann.

cm_690_iii_27

Wir bedanken uns bei Cooler Master für das Testmuster und wünschen viel Spaß beim Lesen.

» Testsystem