AMD verkündet die Verfügbarkeit von 64-Bit ARM-Opteron Entwickler-Kits

Bereits 2012 hat­te AMD ange­kün­digt, im Zuge der Umstruk­tu­rie­rung des Unter­neh­mens künf­tig — ab 2014 — auch Opte­ron Ser­ver-Pro­zes­so­ren auf ARM-Basis mit 64-Bit Befehls­satz anbie­ten zu wol­len. Für die­se spe­zi­el­le Art von Ser­vern sieht AMD Markt­chan­cen im Dat­a­cen­ter-Bereich, wo es weni­ger um Rechen­leis­tung geht, als um preis­güns­ti­ge, spar­sa­me, aber zahl­reich ver­bau­te I/O‑Künstler — die Cloud lässt grü­ßen. Dafür sind x86-Opte­rons zu kom­plex und auch die Opte­rons der X‑Serie mit Jagu­ar-Ker­nen und inte­grier­ter GPU am Zweck vor­bei gebaut.

Heu­te nun hat AMD die Ver­füg­bar­keit eines Kits für Ent­wick­ler und aus­drück­lich auch Ear­ly Adop­ters ange­kün­digt. Es kos­tet knapp 3000 US-Dol­lar und beinhal­tet fol­gen­de Komponenten:

— An AMD Opte­ron A1100-Seri­es pro­ces­sor with 4 cores
— 2 Regis­tered DIMM with 16 GB of DDR3 DRAM
PCI Express® con­nec­tors con­fi­gura­ble as a sin­gle x8 or dual x4 ports
— 8 Seri­al-ATA connectors
— Com­pa­ti­bi­li­ty with stan­dard power supplies
— Stan­dard UEFI boot environment
— Linux envi­ron­ment based on Fedo­ra tech­no­lo­gy from the Red Hat-spon­so­red Fedo­ra community
— Stan­dard Linux GNU tool chain, inclu­ding cross-deve­lo­p­ment version
— Plat­form device drivers
— Apa­che web ser­ver, MyS­QL data­ba­se engi­ne, and PHP scrip­ting lan­guage for deve­lo­ping robust Web ser­ving applications
— Java 7 and Java 8 ver­si­ons to enab­le deve­lo­pers to work in a 64-bit ARM environment 

Da es bis­her noch kei­ne Ser­ver auf Basis der 64-Bit ARM-Archi­tek­tur gab, liegt es nun an den Ent­wick­lern, die ent­spre­chen­den Vor­ar­bei­ten zu leis­ten in Sachen Soft­ware und Trei­ber, damit AMD Opte­ron-A1100-Sys­te­me, wie das End­pro­dukt auf 64-Bit ARM-Basis bei AMD heißt, bald­mög­lichst auf die Kun­den los­ge­las­sen wer­den können. 

Die AMD Opte­ron A1100-Serie ist ein SoC und bie­tet fol­gen­de Eckdaten:

  • 4 and 8 ARM Cor­tex-A57 cores
  • Up to 4 MB of shared L2 and 8 MB of shared L3 cache
  • Con­fi­gura­ble dual DDR3 or DDR4 memo­ry chan­nels with ECC at up to 1866 MT/second
  • Up to 4 SODIMM, UDIMM or RDIMMs
  • 8 lanes of PCI-Express® Gen 3 I/O
  • 8 Seri­al ATA 3 ports
  • 2 10 Giga­bit Ether­net ports
  • ARM Trust­Zo­ne® tech­no­lo­gy for enhan­ced security
  • Cryp­to and data com­pres­si­on co-processors

Inter­es­sen­ten kön­nen sich ein Ent­wick­ler-Kit auf der AMD ARM-Sub­page bestellt.

Links zum Thema: