AMD pr채sentiert ARM-Opteron Seattle auf der Hot Chips 26

Artikel-Index:

Auf der der짯zeit statt짯fin짯den짯den Pro짯zes짯sor짯kon짯fe짯renz Hot Chips pr채짯sen짯tier짯te AMD Details zu ihrem ers짯ten ARM-SoC, der Ende des Jah짯res auf dem Markt erwar짯tet wird.

Wie bereits l채n짯ger bekannt, basiert der Chip auf vor짯ge짯fer짯tig짯ten Kom짯po짯nen짯ten von ARM, ins짯be짯son짯de짯re auf ARMs Cor짯tex-A57-Ker짯nen, von denen maxi짯mal acht ver짯baut wer짯den. Wie es sich f체r einen voll짯wer짯ti짯ges Sys짯tem geh철rt, befin짯den sich au횩er짯dem wei짯te짯re I/O멚omponenten auf dem Chip: zwei Spei짯cher짯ka짯n채짯le (wahl짯wei짯se im DDR3- oder DDR4-Betrieb), zwei 10-Gbit-Ether짯net-Anschl체s짯se, ein Gbit-Anschluss f체r eine siche짯re Ver짯bin짯dung zum Trust짯zo짯ne-ARM5-Kern sowie acht PCIe3.0멛eitungen und acht SATA3-Anschl체sse.

Au횩er짯dem ver짯weist AMD noch짯mals auf die Gr체n짯de f체r den Schwenk hin zur ARM-Archi짯tek짯tur. Dem짯nach ver짯ur짯sach짯ten vie짯le Ser짯ve짯r짯ap짯pli짯ka짯tio짯nen nur eine gerin짯ge Pro짯zes짯sor짯last, wel짯che somit von rela짯tiv schwa짯chen ARM-Ker짯nen pro짯blem짯los erle짯digt wer짯den kann. Im Gegen짯zug erh채lt man daf체r eine h철he짯re Ener짯gie짯ef짯fi짯zi짯enz, die umso st채r짯ker ins Gewicht f채llt, je mehr CPUs ver짯wen짯det wer짯den. Da Ser짯ver짯far짯men bekannt짯lich aus tau짯sen짯den Sys짯te짯men und noch mehr CPUs bestehen, ist AMDs Ansatz nachvollziehbar.

Es wird erwar짯tet, dass AMD auch sei짯ne eige짯ne Ver짯bin짯dungs짯tech짯no짯lo짯gie 쏤ree짯dom Fabric inte짯griert, die durch Zusatz짯chips auf den von Sea짯mi짯cro 체ber짯nom짯me짯nen Ser짯vern bereits Ver짯wen짯dung fin짯den. Dadurch k철nn짯te die Ener짯gie짯ef짯fi짯zi짯enz durch das gemein짯sa짯me N체t짯zen von I/O멇nbindungen wei짯ter gestei짯gert wer짯den. Jedoch gibt es zu die짯sem Zeit짯punkt dazu kei짯ne offi짯zi짯el짯len Verlautbarungen.

Als Caches ste짯hen jedem Cor짯tex-A57-Kern 48 kB L1-Instruk짯ti짯ons- und 32 kB-L1-Daten짯cache zur Ver짯f체짯gung. Zwei Ker짯ne tei짯len sich auf der n채chs짯ten Stu짯fe dann ein Mega짯byte L2-Cache (also 4 MB L2-Cache ins짯ge짯samt f체r 8 Ker짯ne), der L3-Cache ist 8 MB gro횩. Wie es sich f체r einen Ser짯ver짯pro짯zes짯sor geh철rt, sind alle Daten짯caches durch ECC abgesichert.

Bereits erw채hnt wur짯de die Unter짯st체t짯zung von DDR3- oder DDR4-Spei짯cher짯mo짯du짯len, letz짯te짯re tauch짯ten gera짯de auf dem deut짯schen Markt auf. Wie schon bei den Caches ver짯steht sich die Unter짯st체t짯zung von ECC, sodass pro Kanal 72 Bit pro Takt 체ber짯tra짯gen wer짯den. Als maxi짯ma짯le Spei짯cher짯gr철짯횩e gibt AMD 128 Giga짯byte bei Ein짯satz von regis짯tered Modu짯len an. Der DRAM-Con짯trol짯ler wird mit einem Vier짯tel des Spei짯cher짯tak짯tes betrie짯ben, d.h. um 400 Mhz.

Eine wei짯te짯re erw채h짯nens짯wer짯te Kom짯po짯nen짯te von Seat짯tle ist der Sys짯tem짯kon짯troll짯pro짯zes짯sor (SCP). Durch die짯sen wird die Ver짯wen짯dung von ARMs Trust짯zo짯ne-Sicher짯heits짯l철짯sung erm철g짯licht. Tech짯nisch han짯delt es sich dabei um einen klei짯nen ARM-Cor짯tex-A5-Pro짯zes짯sor, der 체ber spe짯zi짯ell gesch체tz짯te Spei짯cher짯be짯rei짯che ver짯f체gt. Damit wer짯den diver짯se Bezahl짯mo짯del짯le erm철g짯licht, die aus Kun짯den짯sicht umstrit짯ten sind, da sie eine expli짯zi짯te Zuord짯nung des Com짯pu짯ter짯sys짯tems erm철glichen.

Nicht nur dem SCP, son짯dern auch nor짯ma짯len Appli짯ka짯tio짯nen, die auf den Cor짯tex-A57-Ker짯nen lau짯fen, steht ein zus채tz짯li짯cher Kryp짯to짯gra짯phie짯co짯pro짯zes짯sor zur Ver짯f체짯gung. Die짯ser beherrscht alle zur짯zeit g채n짯gi짯gen Ver짯schl체s짯se짯lungs짯tech짯no짯lo짯gien. Durch die Aus짯la짯ge짯rung der Ver짯schl체s짯se짯lungs짯be짯rech짯nung in einen spe짯zi짯ell daf체r kon짯stru짯ier짯ten Kopro짯zes짯sor wird die Ener짯gie짯ef짯fi짯zi짯enz aber짯mals gesteigert.

Ein Die-Foto hat AMD lei짯der noch nicht ver짯철f짯fent짯licht, daf체r zei짯gen sie aber immer짯hin den Grund짯riss des Chips:

Wie  man sieht, besteht die Mit짯te aus einer Cach짯ein짯sel bestehend aus L2- und L3-Zel짯len, die Ker짯ne und die Anschl체s짯se f체r die I/O멛eitungen befin짯den sich an den R채n짯dern. Im lin짯ken obe짯ren Eck befin짯det sich ein gro짯횩er, frei짯er Block, hin짯ter dem sich aber auch die Free짯dom-Fabric-Logik ver짯ste짯cken k철nnte.

Fazit

AMD beweist mit Seat짯tle, ein ARM-Design auf die Bei짯ne stel짯len zu k철n짯nen. Vor dem Hin짯ter짯grund, dass AMD ers짯tens schon kom짯ple짯xe짯re Chips und zwei짯tens deut짯lich klei짯ne짯re Fir짯men eben짯falls ARM-SoCs zei짯gen konn짯ten, hat die짯se Nach짯richt allein wenig Neu짯ig짯keits짯wert. Jedoch zeigt AMD mit ihrem Gesel짯len짯st체ck, dass sie ARM-Sys짯te짯me ernst neh짯men. Rich짯tig inter짯es짯sant wird es dann mit den Nach짯fol짯ge짯pro짯jek짯ten mit AMD K12-Ker짯nen wer짯den, dem ers짯ten eige짯nen ARM-Design. Die Grund짯la짯ge daf체r schafft Seat짯tle aber bereits heute.