AMD: Polaris mit HBM und GDDR5

F체r vie짯le ein logi짯scher Fakt, den AMD gegen짯체ber den Kol짯le짯gen vom Hard짯ware짯lu짯xx betont, doch been짯det der Kon짯zern damit wil짯de Spe짯ku짯la짯tio짯nen, alle Pola짯ris-GPUs w체r짯den mit dem gesta짯pel짯ten HBM-Spei짯cher kom짯men. So will der Ent짯wick짯ler im Main짯stream-Bereich wei짯ter짯hin mit dem g체ns짯ti짯ge짯ren GDDR5-Spei짯cher짯stan짯dard arbeiten.

Wir haben bis짯her die Pola짯ris-Archi짯tek짯tur nur in Kom짯bi짯na짯ti짯on mit GDDR5-RAM vor짯ge짯f체hrt, da sich HBM nicht f체r alle GPU-Markt짯seg짯men짯te eig짯net. Daf체r sind vor allem die Kos짯ten ein Grund. F체r das Main짯stream-GPU-Seg짯ment bleibt daher GDDR5 eine extrem kos짯ten짯ef짯fek짯ti짯ve, effi짯zi짯en짯te und sinn짯vol짯le Speichertechnik.

Inter짯es짯sant ist, dass alle bis짯her gezeig짯ten Pro짯duk짯te mit dem 채lte짯ren Spei짯cher짯stan짯dard aus짯ge짯stat짯tet gewe짯sen sei짯en. Das w체r짯de auch die auf der CES gezeig짯te Gra짯fik짯kar짯te ein짯schlie짯횩en, wel짯che in der Pr채짯sen짯ta짯ti짯on gegen eine NVIDIA GeForce 950 antre짯ten durfte.

Quel짯le: Hard짯ware짯lu짯xx