AMD stellt APUs der 7. Generation 쏝ristol Ridge vor

Wie ange짯k체n짯digt hat AMD heu짯te auf der Com짯putex 2016 sei짯ne neu짯en APUs mit Code짯na짯men Bris짯tol Ridge vor짯ge짯stellt. Die짯se von AMD 7th Gene짯ra짯ti짯on genann짯ten APUs stel짯len den Nach짯fol짯ger von Car짯ri짯zo dar, der exakt vor einem Jahr auf der Com짯putex 2015 vor짯ge짯stellt wor짯den war.

Bereits im Vor짯feld hat짯te AMD erkl채rt, dass Bris짯tol Ridge gegen짯체ber Car짯ri짯zo ein Leis짯tungs짯plus von 20 Pro짯zent errei짯chen soll. Das 체ber짯rasch짯te vie짯le, schlie횩짯lich basie짯ren Car짯ri짯zo und Bris짯tol Ridge auf der glei짯chen CPU-Archi짯tek짯tur (Bull짯do짯zer v4 ali짯as 쏣xcava짯tor), die inte짯grier짯te Gra짯fik auf den glei짯chen GCN-Ein짯hei짯ten und die Fer짯ti짯gung fin짯det nach wie vor in nomi짯nel짯len 28 nm statt. Woher also soll짯te das Leis짯tungs짯plus kommen?

amd-bristol-ridge-1-840x472 amd-bristol-ridge-2-840x472

Dies hat AMD nun in sei짯nen Foli짯en auf짯ge짯schl체s짯selt. 10 Pro짯zent des Leis짯tungs짯zu짯wach짯ses sol짯len vom Fer짯ti짯gungs짯pro짯zess kom짯men. Zwar wird der CPU-Part von Bris짯tol Ridge nach wie vor im 28 nm genann짯ten Pro짯zess von Glo짯bal짯Found짯ries gefer짯tigt, bei der Umstel짯lung der Mas짯ke von CZ-A1 auf BR-A1 sol짯len jedoch zahl짯rei짯che Opti짯mie짯run짯gen ein짯ge짯flos짯sen sein. Auch Ver짯채n짯de짯run짯gen auf Tran짯sis짯tor짯ebe짯ne sol짯len AMD und Glo짯bal짯Found짯ries vor짯ge짯nom짯men haben.

amd-bristol-ridge-6-840x472 amd-bristol-ridge-7-840x472

Ein wei짯te짯res gro짯횩es Plus sol짯len die neu ein짯ge짯f체hr짯ten Shadow P멣tates brin짯gen. Nor짯ma짯ler짯wei짯se ver짯wal짯tet Win짯dows acht Leis짯tungs짯zu짯st채n짯de des Pro짯zes짯sors, vom tiefs짯ten Sleep bis hin zum maxi짯ma짯len Tur짯bo. AMD hat nun zwei wei짯te짯re, vom Betriebs짯sys짯tem nicht greif짯ba짯re, P멣tates ein짯ge짯f체hrt, sodass der Pro짯zes짯sor mit짯tels einer vor짯ge짯ge짯be짯nen Kur짯ve gesteu짯ert wird. Dazu sol짯len 500 Sen짯so짯ren auf dem Die plat짯ziert wor짯den sein sowie eine ent짯spre짯chen짯de Sen짯so짯rik, die in drei Tem짯pe짯ra짯tur짯be짯rei짯chen Span짯nung und Takt anhand des Dia짯gramms steu짯ert. Das soll 12 Pro짯zent vom Leis짯tungs짯plus erkl채ren.

amd-bristol-ridge-8-840x472 amd-bristol-ridge-9-840x472

Wei짯te짯re 12 Pro짯zent sol짯len von einem Fea짯ture namens Relia짯bi짯li짯ty Tra짯cker kom짯men, der wohl schon in Car짯ri짯zo vor짯han짯den war, aber noch nicht genutzt wur짯de. Hier geht AMD das Pro짯blem der Alte짯rung der Schalt짯krei짯se auf dem Die an. Im Lau짯fe der Betriebs짯jah짯re schal짯ten Tran짯sis짯to짯ren immer lang짯sa짯mer. Damit das nicht zum Pro짯blem wird, sind CPUs meist mit ordent짯lich Luft nach oben spe짯zi짯fi짯ziert. 횥ber짯tak짯ter nut짯zen die짯sen Spiel짯raum. Mit dem Relia짯bi짯li짯ty Tra짯cker jedoch ver짯sucht AMD sich n채her am sta짯bil m철g짯li짯chen Limit zu bewegen.

amd-bristol-ridge-10-840x472 amd-bristol-ridge-12-840x472

Die Zahl 12 scheint AMDs Lieb짯lings짯zahl zu sein, denn aber짯mals 12 Pro짯zent der Ver짯bes짯se짯rung sol짯len vom Fea짯ture Skin Tem짯pe짯ra짯tu짯re Awa짯re Power Manage짯ment (STAPM) r체h짯ren. Hier짯bei wer짯den f체nf Sen짯so짯ren im Lap짯top-Geh채u짯se ver짯teilt, um auch den Tem짯pe짯ra짯tur-Haus짯halt des Gesamt짯sys짯tems zu ber체ck짯sich짯ti짯gen. Hier muss짯te AMD nat체r짯lich die OEMs mit ins Boot holen. Das soll hel짯fen, die Boost-Takt짯ra짯ten sinn짯voll zu steu짯ern und noch mehr Leis짯tung aus der APU zu kitzeln.

amd-bristol-ridge-13-840x472 amd-bristol-ridge-14-840x472

Mit der Boot Time Power Sup짯p짯ly Cali짯bra짯ti짯on (BTC) soll die Strom짯ver짯sor짯gung der APU opti짯miert wer짯den, sodass ggf. h철he짯re Span짯nun짯gen bereit짯ge짯stellt wer짯den k철n짯nen, immer unter Ber체ck짯sich짯tung des Relia짯bi짯li짯ty Tra짯ckers und unter Aus짯nut짯zung von VRM-Tole짯ran짯zen. So soll einer짯seits die Leis짯tungs짯auf짯nah짯me redu짯ziert wer짯den, wo es m철g짯lich ist, und ande짯rer짯seits k철n짯nen die P멣tates aggres짯si짯ver gesteu짯ert werden.

Zur Markt짯ein짯f체h짯rung gibt es eine gan짯ze Rei짯he von Model짯len, alle짯samt f체r den mobi짯len Markt. Von AM4 ist noch nichts zu sehen. Au횩er짯dem best채짯tigt sich die Bef체rch짯tung, dass AMD die Desk짯top-Platt짯form AM4 erst zusam짯men mit Zen ein짯f체h짯ren wird:

bristolridgesortiment

Auf짯f채l짯lig sind die gegen짯체ber Car짯ri짯zo deut짯lich erh철h짯ten Basistakt짯ra짯ten bei glei짯cher TDP-Ein짯stu짯fung. Neh짯men wir mal den A10-9600P mit max. 15 W. Der Vor짯g채n짯ger A8-8600P muss짯te noch mit 1,6 GHz Basistak짯tung aus짯kom짯men bei einem maxi짯ma짯len Tur짯bo von 3,0 GHz. Der A10-9600P dage짯gen arbei짯tet mit sat짯ten 2,4 GHz und boos짯tet bis 3,3 GHz. Und auch die Top짯mo짯del짯le der Serie tak짯ten f체r Note짯book-APUs sehr hoch. Fer짯ti짯ge Pro짯duk짯te sind im Preis짯ver짯gleich jedoch noch nicht zu fin짯den. Mal sehen, ob es bei Bris짯tol Ridge wie짯der so lan짯ge dau짯ern wird wie bei Car짯ri짯zo, ehe man als Kun짯de eine nen짯nens짯wer짯te Aus짯wahl an End짯ge짯r채짯ten vorfindet.