Gedanken zu 4K-Aufl√∂sungen ‚ÄĒ Die Nachfolge von Full-HD

Artikel-Index:

Kennzahlen bei der Herstellung

Bild­punk­te

Ein aktu¬≠el¬≠ler 27-Zoll-Moni¬≠tor mit einer Auf¬≠l√∂¬≠sung von 2560 x 1440 Pixeln besitzt ins¬≠ge¬≠samt knapp 3,7 Mil¬≠lio¬≠nen Bild¬≠punk¬≠te auf einer Fl√§¬≠che von rund 2.000 Qua¬≠drat¬≠zen¬≠ti¬≠me¬≠tern, was einen Pixel¬≠ab¬≠stand von etwa 0,23 Mil¬≠li¬≠me¬≠tern ergibt. Um genau zu sein spre¬≠chen wir von √ľber vier Pixeln pro Mil¬≠li¬≠me¬≠ter. W√ľr¬≠de man ein 27-Zoll-Ger√§t mit 3840 x 2160 Bild¬≠punk¬≠ten her¬≠stel¬≠len, so m√ľss¬≠te man knapp 8,3 Mil¬≠lio¬≠nen Bild¬≠punk¬≠te auf der glei¬≠chen Fl√§¬≠che unter¬≠brin¬≠gen. Die Pixel¬≠an¬≠zahl l√§ge exakt 2,25 Mal so hoch wie aktu¬≠ell, was einen Abstand von nur rund 0,156 Mil¬≠li¬≠me¬≠tern ergibt, oder anders her¬≠um 6,4 Pixel je Millimeter.

Solch eine Stei¬≠ge¬≠rung der Pixel¬≠an¬≠zahl und damit ein¬≠her¬≠ge¬≠hend der Dich¬≠te bedeu¬≠tet f√ľr die Panel¬≠her¬≠stel¬≠ler einen Balan¬≠ce¬≠akt: Je mehr Bild¬≠punk¬≠te, des¬≠to h√∂her die Wahr¬≠schein¬≠lich¬≠keit von defek¬≠ten Pixeln. Da g√§n¬≠gi¬≠ge Bild¬≠schir¬≠me nach der ISO-13406‚Äď2‚ÄĎNorm mit Pixel¬≠feh¬≠ler¬≠klas¬≠se II klas¬≠si¬≠fi¬≠ziert wer¬≠den, bedeu¬≠tet dies bereits bei unse¬≠rem aktu¬≠el¬≠len 27-Zoll-Modell mit 2560 x 1440 Bild¬≠punk¬≠ten bis zu 14 kom¬≠plett defek¬≠te und bis zu 18 teil¬≠de¬≠fek¬≠te Pixel. Beh√§lt man die¬≠se Norm bei, so reden wir √ľber bis zu 32 defek¬≠te und bis zu 41 teil¬≠de¬≠fek¬≠te Pixel bei 4K2K. Eine deut¬≠li¬≠che Stei¬≠ge¬≠rung (aber¬≠mals um etwa den Fak¬≠tor 2,25), wel¬≠che trotz deut¬≠lich klei¬≠ne¬≠rer Bild¬≠punk¬≠te zu einem unan¬≠ge¬≠neh¬≠men Nut¬≠zungs¬≠ge¬≠f√ľhl f√ľh¬≠ren kann. Denn ISO 13406‚Äď2 regelt ledig¬≠lich die rei¬≠ne Anzahl an Feh¬≠lern je eine Mil¬≠li¬≠on Pixel, nicht aber deren Lage auf dem Panel selbst.

Zwar kann man nun argu¬≠men¬≠tie¬≠ren, dass selbst bei Aus¬≠sch√∂p¬≠fung der Anzahl an defek¬≠ten Pixeln und direkt benach¬≠bar¬≠ter Posi¬≠ti¬≠on der blin¬≠de Fleck auf dem Moni¬≠tor genau so gro√ü w√§re wie bis¬≠her (auf¬≠grund der klei¬≠ne¬≠ren Bild¬≠punk¬≠te), bei Aus¬≠sch√∂p¬≠fung der Anzahl und gleich¬≠zei¬≠tig wil¬≠der Ver¬≠tei¬≠lung auf dem Moni¬≠tor k√∂nn¬≠te das Panel im schlimms¬≠ten Fall jedoch sehr ‚Äúl√∂ch¬≠rig‚ÄĚ wir¬≠ken. Und wer m√∂ch¬≠te schon √ľber 70 (teil-)defekte Bild¬≠punk¬≠te auf einem nagel¬≠neu¬≠en Moni¬≠tor haben?

Um dem End¬≠ver¬≠brau¬≠cher auch f√ľr hoch¬≠auf¬≠l√∂¬≠sen¬≠de Moni¬≠to¬≠re eine gewis¬≠se Sicher¬≠heit in Bezug auf die Ergo¬≠no¬≠mie zu gew√§h¬≠ren, k√∂nn¬≠te es Dis¬≠kus¬≠sio¬≠nen f√ľr eine neue ISO-Norm geben. Ob die¬≠se Dis¬≠kus¬≠sio¬≠nen tat¬≠s√§ch¬≠lich statt¬≠fin¬≠den wer¬≠den, steht nat√ľr¬≠lich den Ster¬≠nen. Im Sin¬≠ne des Kun¬≠den w√§re dies aber w√ľnschenswert.

Her­stel­lungs­kos­ten und Aus­ma­ße
Es ist leicht nach¬≠voll¬≠zieh¬≠bar, dass eine deut¬≠lich gestei¬≠ger¬≠te Pixel¬≠dich¬≠te nicht spur¬≠los an den Her¬≠stel¬≠lungs¬≠kos¬≠ten vor¬≠bei¬≠geht. Eizo hat mit dem FDH3601 bereits ein Modell vor¬≠ge¬≠stellt, wel¬≠ches nicht mit einem nor¬≠ma¬≠len Geld¬≠beu¬≠tel ver¬≠ein¬≠bar ist. Rund 25.000 Euro m√ľs¬≠sen f√ľr das Spit¬≠zen¬≠mo¬≠dell (immer¬≠hin 36 Zoll) gezahlt wer¬≠den, um in den Genuss von 4096 x 2160 Bild¬≠punk¬≠ten zu kommen.

Eizo FDH3601
(Bild­quel­le: Eizo)
Nat√ľr¬≠lich ist die¬≠ser Preis in ers¬≠ter Linie der Forschung/Entwicklung sowie einem momen¬≠tan noch sehr klei¬≠nen Markt¬≠seg¬≠ment geschul¬≠det. Doch bis ent¬≠spre¬≠chen¬≠de Ger√§¬≠te im aktu¬≠el¬≠len Preis¬≠seg¬≠ment der 27-Zoll-Ger√§¬≠te oder gar der g√ľns¬≠ti¬≠gen Full-HD-Moni¬≠to¬≠re ankom¬≠men, d√ľrf¬≠ten noch so eini¬≠ge Mona¬≠te, wenn nicht gar Jah¬≠re, ver¬≠ge¬≠hen. Und selbst wenn wir eine rasche Preis¬≠sen¬≠kung sehen, so wer¬≠den wir sehr wahr¬≠schein¬≠lich lan¬≠ge kei¬≠ne Prei¬≠se sehen, wel¬≠che das Niveau aktu¬≠el¬≠ler 30-Zoll-Ger√§¬≠te unterbieten.

Ein wei¬≠te¬≠rer Aspekt sind die Aus¬≠ma¬≠√üe der Ger√§¬≠te. Der eben ver¬≠link¬≠te Eizo-Moni¬≠tor ist nicht gera¬≠de ein schlan¬≠ker Weg¬≠ge¬≠f√§hr¬≠te, bis zu aktu¬≠ell ver¬≠f√ľg¬≠ba¬≠ren Ger√§¬≠te¬≠di¬≠men¬≠sio¬≠nen ist noch ein wei¬≠ter Weg zu gehen. Hin¬≠zu kommt eine kom¬≠ple¬≠xe¬≠re Steue¬≠rung sowie eine erh√∂h¬≠te Anfor¬≠de¬≠rung an die Hin¬≠ter¬≠grund¬≠be¬≠leuch¬≠tung. Dies f√ľhrt zu der¬≠zeit noch gestei¬≠ger¬≠ten Aus¬≠ma¬≠√üen. Die gestei¬≠ger¬≠ten Anfor¬≠de¬≠run¬≠gen bedeu¬≠ten gleich¬≠zei¬≠tig einen erh√∂h¬≠ten Bedarf bei der Leis¬≠tungs¬≠auf¬≠nah¬≠me, wes¬≠halb Eizo beim FDH3601 ein exter¬≠nes 350-Watt-Netz¬≠teil bei¬≠legt. Auch das ist eine Stei¬≠ge¬≠rung min¬≠des¬≠tens um den Fak¬≠tor zwei gegen¬≠√ľber der¬≠zei¬≠tig erh√§lt¬≠li¬≠chen Ger√§ten.