Inoffizielle AMD-Roadmaps 2019 und 2020

Am 29.01. wird AMD die Zah­len des vier­ten Quar­tals 2018 bekannt­ge­ben und dann even­tu­ell die Plä­ne für 2019 kon­kre­ti­sie­ren, die bis jetzt nach offi­zi­el­len Aus­sa­gen für die Zen 2 basie­ren­den Ser­ver- und Desk­topp­ro­zes­so­ren — 2. Genera­ti­on Epyc und 3. Genera­ti­on Ryzen — Mit­te 2019 lau­ten. Gene­rell war AMD in den letz­ten Jah­ren sehr kon­ser­va­tiv bei der Her­aus­ga­be von Road­maps, so dass wir ein­fach mal — höchst spe­ku­la­tiv natür­lich — einen Aus­blick auf die nächs­ten bei­den Jah­re gewagt haben.

Basis für die Road­maps sind die bis­he­ri­gen Launch­sche­ma­ta der bei­den letz­ten Jah­re, die Code­na­men stam­men aus den weni­gen Leaks, die es in der letz­ten Zeit dazu gab. Das Jahr 2020 ist wahr­schein­lich schon sehr unwahr­schein­lich auf Grund der Kon­zen­tra­ti­on um die Jah­res­mit­te her­um, das dürf­te AMD wohl eher etwas ent­zer­ren.

Ein Launch des von uns soge­nann­ten Epyc 3 Ser­ver­pro­zes­sors (Zen 3) im drit­ten Quar­tal dürf­te schon sehr ambi­tio­niert sein, wahr­schein­lich wird man dann das Desk­top­seg­ment wie­der zuerst bedie­nen. Frag­lich ist auch, ob AMD die IO-Dies wei­ter in 14 nm oder dann sogar even­tu­ell in 12 nm pro­du­zie­ren wird. Ansons­ten las­sen wir die nach­fol­gen­den Spe­ku­la­tio­nen ein­fach unkom­men­tiert und laden euch zur Dis­kus­si­on eben die­ser Spe­ku­la­ti­on ein. Die offi­zi­el­len Road­maps von AMD von 1997 bis 2018 fin­det Ihr dage­gen hier.

Ab hier bege­ben wir uns dann in den Spe­ku­la­ti­ons­be­reich, also alles ohne Gewähr.