Inoffizielle AMD-Roadmaps f체r 2020

Bevor heu짯te Abend im Vor짯feld der CES 2020 even짯tu짯ell die ein oder ande짯ren Neu짯hei짯ten oder zuk체nf짯ti짯gen Pl채짯ne von AMD auf der anbe짯raum짯ten Pres짯se짯kon짯fe짯renz  vor짯ge짯stellt wer짯den, wol짯len wir uns noch mal an einem eige짯nen Aus짯blick auf die AMD-CPUs ver짯su짯chen, die in die짯sem Jah짯re anste짯hen und eine inof짯fi짯zi짯el짯le Road짯map zur Dis짯kus짯si짯on stellen. 

Ausblick auf 2020

Pla짯net 3DNow! AMD Road짯map 2020 Desk짯top + Mobile

Mobile APUs

Im Bereich Mobi짯le wird AMD bereits aller Vor짯aus짯sicht nach heu짯te Abend zei짯gen, womit man im Jahr 2020 mit Zen 2 f체r Lap짯tops antre짯ten will. Erwar짯tet wer짯den Ryzen 4000 U, H und HS mit bis zu 6 oder 8 CPU-Ker짯nen in ver짯schie짯de짯nen Abstu짯fun짯gen mit einer TDP zwi짯schen 15 und 35 oder sogar even짯tu짯ell 45 Watt. 쏳enoir ist kein Chip짯let짯de짯sign und setzt noch auf einen Vega-Gra짯fik짯kern, der aber deut짯lich 체ber짯ar짯bei짯tet wur짯de und Anlei짯hen bei 쏯avi genom짯men haben soll. Es sol짯len bis zu 13 oder 16 CU zum Ein짯satz kommen.

Dali ist seit 2018 bekannt und soll das Seg짯ment 쏺alue Mobi짯le abde짯cken. Die Pro짯zes짯so짯ren d체rf짯ten mit redu짯zier짯ten CPU- und Gra짯fik짯ker짯nen antre짯ten, um sich dank deut짯lich klei짯ne짯rer Chip짯fl채짯che g체ns짯tig fer짯ti짯gen zu las짯sen. Even짯tu짯ell nutzt AMD hier auch wie짯der den Mar짯ken짯na짯men Athlon.

Desktop APUs

Die Ryzen 4000G und 4000GE f체r den Desk짯top d체rf짯ten sp채짯tes짯tens Mit짯te des Jah짯res erschei짯nen und brin짯gen dann dank 쏳enoir eben짯falls Zen 2 Ker짯ne mit. Die TDP d체rf짯te hier bis auf 65 Watt hin짯auf짯ge짯hen. Mehr als 8 CPU-Ker짯ne soll짯te man aller짯dings nicht erwarten.

Custom APUs

Dar짯un짯ter fal짯len die bei짯den Ende des Jah짯res erschei짯nen짯den Chips f체r die bei짯den Kon짯so짯len Play짯sta짯ti짯on 5 und Xbox Series X, die auf Zen 2 und Navi mit der zwei짯ten Gene짯ra짯ti짯on RDNA setzen. 

Spe짯ku짯liert wird auch aber immer wie짯der 체ber eine APU mit dem Code짯na짯men 쐖an Gogh.  Sie soll den Kon짯so짯len짯chips 채hneln, also eben짯falls im Gegen짯satz zu 쏳enoir auf RDNA2 set짯zen und k철nn짯te nach diver짯sen Spe짯ku짯la짯tio짯nen eine Son짯der짯fer짯ti짯gung f체r Apple oder Micro짯soft sein. Der Zeit짯punkt des Erschei짯nens ist aber in unse짯rer Road짯map sehr spekulativ. 

Desktop Embedded

Im Embedded-Bereich k철nn짯ten gegen Ende des Jah짯res noch 쏥rey Hawk und 쏳iver Hawk erschei짯nen, aller짯dings k철nn짯ten sie sich bei den l채n짯ge짯ren Zyklen in die짯sem Seg짯ment auch erst in 2021 zeigen. 

Desktop CPUs

Inter짯es짯sant wird es dann mit 쏺er짯meer Zen 3 f체r den Desk짯top. Ryzen 4000 und 4000X soll짯ten etwa gegen Ende des drit짯ten Quar짯tals erschei짯nen, auch wenn opti짯mis짯ti짯sche짯re Pro짯gno짯sen von der Jah짯res짯mit짯te spre짯chen. Die Pro짯zes짯so짯ren sind wei짯ter kom짯pa짯ti짯bel zum Sockel AM4, es wer짯den aber neue Chip짯s채t짯ze der 600er-Rei짯he erwar짯tet. Nach letz짯ten Infor짯ma짯tio짯nen sol짯len sie alle von ASMe짯dia und nicht wie im Fall vom X570 von AMD kommen. 

Ger체ch짯te spre짯chen momen짯tan von einer IPC-Stei짯ge짯rung gegen짯체ber Zen 2 von etwas mehr als 15 Pro짯zent, zudem sol짯len die Takt짯fre짯quen짯zen leicht anstei짯gen. Die CPU-Chip짯lets d체rf짯ten in 7 nm+ gefer짯tigt wer짯den. Ob AMD auch den IO-Die shrinkt ist bis짯lang unklar. Die Kern짯an짯zahl soll짯te bei 16 sta짯gnie짯ren, daf체r ist eine Ver짯gr철짯횩e짯rung und 횆nde짯rung bei der Anbin짯dung des L2-Cache bereits best채tigt.

Pla짯net 3DNow! AMD Road짯map 2020 HPC, Ser짯ver, Work짯sta짯tion, HEDT

HEDT

Der Bereich HEDT ist momen짯tan f체r 2020 recht unklar. AMD wird wohl noch im Janu짯ar den Thre짯ad짯rip짯per 3990X mit 64 Ker짯nen und even짯tu짯ell den 3980X mit 48 Ker짯nen vor짯stel짯len aller짯dings f체r Main짯boards mit dem TRX40-Chip짯satz. Wann und ob die Pro짯zes짯so짯ren f체r den TRX80-Chi짯satz der dann wohl acht Spei짯cher짯ka짯n채짯le unter짯st체tzt bleibt abzu짯war짯ten. 횆hn짯lich frag짯lich ist, ob 쏥ene짯sis zuletzt auch 쏥ene짯sis Peak also die Thre짯ad짯rip짯per der vier짯ten Gene짯ra짯ti짯on noch am Jah짯res짯en짯de erschei짯nen oder nicht doch ins Jahr 2021 rutschen. 

Workstation

횆hn짯lich unsi짯cher ist momen짯tan das Seg짯ment Work짯sta짯tion, das AMD dann mit dem WRX80-Chip짯satz und den ent짯spre짯chen짯den Pro짯zes짯so짯ren ange짯hen d체rf짯te. Es k철nn짯te sein, dass unse짯re Sch채t짯zung f체r das Erschei짯nen im ers짯ten Quar짯tal zu opti짯mis짯tisch ist.

Server Embedded

Bei den Epyc-Embedded-Pro짯zes짯so짯ren d체rf짯te in 2020 auch ein Update auf Zen 2 anste짯hen. Aller짯dings ist auch hier die Ger체ch짯te짯la짯ge extrem d체nn, selbst der Code짯na짯me 쏶tar짯ship ist eher als Platz짯hal짯ter anzu짯se짯hen. Die짯ser war zuletzt auf Road짯maps aus dem Jahr 2017 als Nach짯fol짯ger von 쏶no짯wy Owl ver짯wen짯det wor짯den, soll짯te aber danach bereits 2018 erscheinen. 

Server

Kon짯kre짯ter wird es dann wie짯der bei den Ser짯ver짯pro짯zes짯so짯ren. Hier ist ein Erschei짯nen von 쏮ilan am Ende des drit짯ten Quar짯tals recht sicher. Die Fer짯ti짯gungs짯tech짯nik steht mit 7몁m+ eben짯falls fest. Frag짯lich ist hier wie짯der, was AMD mit dem IO-Die macht, der beim Vor짯g채n짯ger 쏳ome noch in 14-nm gefer짯tigt wird. Ob man an der maxi짯ma짯len Kern짯an짯zahl schrau짯ben wird ist eher unwahr짯schein짯lich, Absa짯gen hat man aller짯dings schon Ger체ch짯ten einer Imple짯men짯tie짯rung von SMT4 erteilt.

Spe짯ku짯la짯tiv k철nn짯te AMD hier aber bereits einen Gen-Z-Con짯nect hinzuf체gen. 

HPC

Ein 쏞us짯tom-Milan ist von AMD momen짯tan f체r den Super짯com짯pu짯ter Fron짯tier geplant, der 2021 instal짯liert wer짯den soll der Chip k철nn짯te des짯halb auch etwas sp채짯ter kom짯men. AMD hat aber bereits ange짯deu짯tet, dass die짯se Vari짯an짯te auch f체r ande짯re Kun짯den erschei짯nen soll. Zu den Unter짯schie짯den zum nor짯ma짯len 쏮ilan ist momen짯tan noch nichts bekannt. Even짯tu짯ell kommt aber hier SMT4, was die Ent짯ste짯hung der Ger체ch짯te zu die짯sem The짯ma erkl채짯ren k철nnte.