AMD vor gutem 2020 — Zen 3 soll zu Rekordprojekten bei PC-Herstellern führen

Nach einem Bericht von Digi­ti­mes soll AMD vor einem sehr guten Jahr 2020 ste­hen und Markt­an­tei­le wei­ter aus­bau­en kön­nen. Nicht nur, dass die anhal­ten­den Lie­fer­schwie­rig­kei­ten bei Intel und die neu vor­ge­stell­ten Mobil-Pro­zes­so­ren Ryzen 4000 Note­book-Her­stel­ler zu immer mehr Pro­duk­ten mit AMD-Pro­zes­so­ren “zwin­gen”. Auch die in die­sem Jahr noch erschei­nen­den Desk­top-Pro­zes­so­ren auf Basis der “Zen 3”-Architektur sol­len zu Rekord­hö­hen bei Ent­wick­lungs­pro­jek­ten mit AMD-Pro­zes­so­ren bei den PC-Her­stel­lern füh­ren.

AMD Archi­tek­tur-Road­map (Quel­le: AMD)

Digi­ti­mes berich­tet, dass Indus­trie­quel­len bestä­ti­gen, dass der bereits 2019 begon­ne­ne Trend zu immer mehr AMD-Sys­te­men bei OEMs und Mar­ken­her­stel­lern auch in die­sem Jahr anhal­ten wird. Dazu wer­den die im zwei­ten Halb­jahr erwar­te­ten Desk­top-Pro­zes­so­ren mit Zen 3 “Ver­meer” bei­tra­gen. Die­se wer­den von TSMC in 7‑nm+ gefer­tigt und ers­te Gerüch­te spre­chen von einer deut­lich ver­bes­ser­ten IPC (> 15%) und Gesamt­per­for­mance.