AMD Renoir als Tray-Version aufgetaucht

Vor zwei Tagen hat AMD sei짯ne neue APU-Fami짯lie Renoir f체r die Desk짯top-Platt짯form AM4 vor짯ge짯stellt. Renoir ist der Nach짯fol짯ger von Picas짯so und bringt Zen-2-CPU-Tech짯no짯lo짯gie in 7 nm plus Vega-iGPU unter einen Hut. Statt maxi짯mal 4 Ker짯nen plus SMT sind bei Renoir bis zu 8 Ker짯ne zu haben; plus SMT.

Doch bei der Pr채짯sen짯ta짯ti짯on gab es auch einen Wer짯muts짯trop짯fen: Renoir wird aus짯schlie횩짯lich f체r OEMs erschei짯nen. Es soll kei짯ne Boxed-Ver짯sio짯nen f체r den Ein짯zel짯han짯del geben. DIY-Kun짯den, die einen PC auf Renoir-Basis bau짯en m철ch짯ten, gehen damit leer aus; zumin짯dest offi짯zi짯ell, denn es durf짯te ange짯nom짯men wer짯den, dass sich wie bei den meis짯ten ande짯ren Pro짯zes짯so짯ren auch Tray-Ver짯sio짯nen den Weg zu den Online-Shops bah짯nen wer짯den. Die짯se sind nicht offi짯zi짯ell f체r den Ver짯kauf an End짯kun짯den gedacht, es gibt kei짯ne Her짯stel짯ler-Garan짯tie (nur H채nd짯ler짯ge짯w채hr짯leis짯tung) und es ist auch kein Boxed-K체h짯ler dabei, kein Auf짯kle짯ber und kei짯ne chi짯ce Verpackung.

Es hat kei짯ne zwei Tage gedau짯ert, da ist nun eine Tray-Ver짯si짯on Renoirs bei eini짯gen Online-Shops gelis짯tet. Es han짯delt sich dabei um den AMD Ryzen 5 PRO 4650G, eine Vari짯an짯te mit 6 Ker짯nen plus SMT, die mit 3,7 GHz Basis- und 4,2 GHz Tur짯bo짯takt spe짯zi짯fi짯ziert ist. Als iGPU dient eine Vega 7 mit 448 Shader짯ein짯hei짯ten, die bis zu 1900 MHz boos짯ten darf, sofern das gemein짯sa짯me TDP-Bud짯get von 65 W ber체ck짯sich짯tigt wird.

Nun ist es nat체r짯lich noch reich짯lich fr체h 체ber den Preis zu urtei짯len solan짯ge nur drei H채nd짯ler das Modell f체h짯ren, aber man erahnt zumin짯dest wohin die Rei짯se gehen wird. Ab 239 EUR ist der AMD Ryzen 5 PRO 4650G gelis짯tet. Ein Blick auf den Ryzen 5 3600 쏮atis짯se eben짯falls ein Hexa-Core mit SMT auf Zen-2-Basis, glei짯chem Tur짯bo짯takt, etwas weni짯ger Basistakt, daf체r dop짯pelt so viel L3-Cache zeigt ihn in der Boxed-Ver짯si짯on ab 159 EUR, als Tray ab 199 EUR. Daf체r ist beim Renoir nat체r짯lich noch ein Gra짯fik짯chip (448 Shader, 1.7 TFLOPS) dabei, den man bei Matis짯se extra ordern muss. Die kleins짯te Rade짯on mit eini짯ger짯ma짯횩en aktu짯el짯ler Tech짯no짯lo짯gie ist ent짯we짯der die Rade짯on RX 550 mit Pola짯ris-Tech짯no짯lo짯gie (512 Shader, 1.1 TFLOPS, ab 65 EUR) oder die Rade짯on RX 5500XT mit Navi-Tech짯no짯lo짯gie (1408 Shader, 5.2 TFLOPS, ab 160 EUR); eine so klei짯ne Vega als Steck짯kar짯te gab es ja nie, die einen 1:1멫ergleich zulas짯sen w체rde.

So gese짯hen rela짯ti짯viert sich der auf den ers짯ten Blick sehr hohe Preis des Renoir. Sobald mehr als nur 3 H채nd짯ler die Tray-Ver짯sio짯nen an End짯kun짯den durch짯rei짯chen und zudem nicht nur die PRO-Vari짯an짯te, d체rf짯te sich der Preis noch ein짯mal nach unten bewegen.