ASRock Rack stellt drei neue AMD-Lösungen für Open19-Design vor

Im Rah­men des Sep­tem­ber-News­let­ters hat ASRock Rack neben einem Intel Xeon-Ser­ver zwei AMD-Lösun­gen für Epyc 7001 (“Nap­les”) und 7002 (“Rome”), sowie eine für Epyc Embed­ded Pro­zes­so­ren vor­ge­stellt, die auf dem Kon­zept der Open19 Foun­da­ti­on beru­hen. 

 

Open19”-Rack- und Server-Design

Die Open19 Foun­da­ti­on von Lin­kedin im Jahr 2016 initi­iert, bie­tet ein Rack- und Ser­ver-Design unter einer Open-Source-Lizenz an, die in 19-Zoll-Racks pas­sen und dank ver­ein­fach­ter Ver­net­zung Auf­wand und Kos­ten ein­spa­ren sol­len. Zu den ursprüng­li­chen Grün­dungs­mit­glie­dern gehör­te unter ande­rem auch Hew­lett Packard Enter­pri­se — heu­te zäh­len auch Fir­men wie Asus, Cis­co, Mel­lanox (Nvi­dia Net­work) und Super­mi­cro zu den Mit­glie­dern. 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Open19-Por­jekt fin­det man auf der Web­sei­te der Foun­da­ti­on.

 

1U-Open19-c3.medium.x86 (Quel­le ASRock Rack)

Drei AMD-Lösungen für das Open19-Design von ASRock Rack

Mit dem 1U-Open19-m3.large.x86, dem 1U-Open19-c3.medium.x86 und dem 1U-Open19-t3.small.x86 wer­den zwei Pro­duk­te für AMDs Ser­ver­pro­zes­so­ren Epyc 7001/7002 und ein Pro­dukt für AMDs Epyc Embed­ded 3151 ange­bo­ten. 

Die Spe­zi­fi­ka­tio­nen hat ASRock Rack auf den ver­link­ten Pro­dukt­sei­ten bereits ver­öf­fent­licht. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen