AMD stellt erste stabile Version seines Media SDKs zum Download bereit

Im Vor­feld der Ent­wick­ler­kon­fe­renz APU13 hat­te AMD eine Beta-Ver­si­on des Media SDKs ver­öf­fent­licht, um Feed­back von Ent­wick­lern bekom­men zu kön­nen. In die heu­te ver­öf­fent­lich­te, ers­te sta­bi­le Ver­si­on sol­len ent­spre­chen­de Rück­mel­dun­gen aus dem Ent­wick­ler­fo­rum ein­ge­flos­sen sein. Aktu­ell wird Unter­stüt­zung für die Betriebs­sys­te­me Win­dows 7, 8 und 8.1 inklu­si­ve der “Metro-Apps” gebo­ten. Künf­tig sol­len wei­te­re Betriebs­sys­te­me fol­gen, wobei es hier­für kei­nen offi­zi­el­len Zeit­plan gibt.

Mit dem Media SDK möch­te AMD den Ent­wick­lern eine ein­fa­che Pro­gram­mier­schnitt­stel­le (API: App­li­ca­ti­on Pro­gramming Inter­face) bereit­stel­len, mit der sich Mul­ti­me­dia-Anwen­dun­gen erstel­len las­sen, die dank hete­ro­ge­nem Com­pu­ting effi­zi­ent die haus­ei­ge­nen GPUs und APUs nut­zen. Dabei ste­hen nicht nur Schnitt­stel­len für die Ver­wen­dung der fest­ver­drah­te­ten Funk­ti­ons­blö­cke Uni­fied Video Deco­der (UVD) und Video Codec Engi­ne (VCE) bereit, son­dern auch Soft­ware­lö­sun­gen bei­spiels­wei­se für die Nach­be­ar­bei­tung von Vide­os (Ent­rau­schen, Kan­ten­an­he­bung, Bild­sta­bi­li­sie­rung, usw.). Nähe­re Details zum SDK kön­nen unse­rer dama­li­gen News ent­nom­men wer­den.

In der Ver­si­on 1.0 stellt das SDK fer­tig ent­wi­ckel­te, auf dem AMD Media Frame­work (AMF) basie­ren­de Media Foun­da­ti­on Trans­forms (MFTs) für bestimm­te Anwen­dungs­fäl­le (bei­spiels­wei­se zum Deko­die­ren oder Enko­die­ren eines Video­streams) bereit, was der von Micro­soft defi­nier­te Indus­trie­stan­dard für Mul­ti­me­dia-Anwen­dun­gen inner­halb der Win­dows-Betriebs­sys­te­me ist. Soft­ware­her­stel­ler (ISVs) kön­nen die­se für ihre Anwen­dun­gen belie­big mit­ein­an­der kombinieren.

AMD Media SDK - Roadmap für Linux

Laut der offi­zi­el­len Road­map aus der Prä­sen­ta­ti­on zum Media SDK auf der APU13 ist die Ver­öf­fent­li­chung eines ers­ten Updates im drit­ten Quar­tal 2014 geplant. Dann soll sich das AMF, was den Zugriff auf AMD-spe­zi­fi­sche Funk­tio­na­li­tä­ten erlaubt, auch direkt fürs Deko­die­ren, Enko­die­ren oder Trans­ko­die­ren nut­zen las­sen. Zudem wol­len die Ent­wick­ler dann Unter­stüt­zung für Mul­ti-GPU-Sys­te­me und Cloud-Gaming bieten.
Aus einer wei­te­ren Prä­sen­ta­ti­on von der APU13, in der spe­zi­ell die DEM-Tech­no­lo­gie für AMDs Umset­zung von Wire­less Dis­play the­ma­ti­siert wur­de, stammt die nach­fol­gen­de Folie, wel­che eine Unter­stüt­zung von Linux mit der Ver­si­on 2.0 des SDKs für Anfang 2015 in Aus­sicht stellt. Aller­dings ist der ent­spre­chen­de Kas­ten als “In Plan­ning” gekenn­zeich­net, wes­halb es hier durch­aus noch zu grö­ße­ren Ver­schie­bun­gen kom­men kann.

Dow­load: Pro­dukt­sei­te Media SDK

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen