mITX-Geh√§use: SilverStone Milo ML06

Artikel-Index:

Inneres ‚Äď Teil 1

Drei Kreuz¬≠schlitz¬≠schrau¬≠ben fixie¬≠ren den Deckel des Sil¬≠ver¬≠Stone Milo ML06. Hat man die¬≠se gel√∂st, kann der Deckel nach hin¬≠ten gezo¬≠gen und abge¬≠ho¬≠ben wer¬≠den. Der ers¬≠te Blick ins Inne¬≠re zeigt, dass es eng zugeht. Vor allem das gro¬≠√üe Tr√§¬≠ger¬≠blech behin¬≠dert die Sicht.

Ent­fernt man das Trä­ger­blech, sieht das Gehäu­se weit­aus geräu­mi­ger aus. Das erleich­tert den Einbau.

Hin¬≠ter der Front befin¬≠det sich der K√§fig f√ľr die 2,5‚Ä≥-Laufwerke. Ins¬≠ge¬≠samt vier HDDs oder SSDs las¬≠sen sich hier unter¬≠brin¬≠gen. Damit steht einer Mul¬≠ti¬≠me¬≠dia-Zen¬≠tra¬≠le spei¬≠cher¬≠sei¬≠tig nichts im Weg. Der K√§fig ist mit drei Schrau¬≠ben befes¬≠tigt. Zwei hal¬≠ten ihn an der Front fest, eine am Boden. Eine Ent¬≠kopp¬≠lung ist nicht vor¬≠ge¬≠se¬≠hen, bei den meis¬≠ten 2,5‚Ä≥-HDDs aber auch nicht not¬≠wen¬≠dig. Um den Ger√§usch¬≠pe¬≠gel in Gren¬≠zen zu hal¬≠ten, soll¬≠te man auch eher auf Model¬≠le mit einer Dreh¬≠zahl von 5200‚Äď5400/min setzen.