mITX-Geh채use: SilverStone Milo ML06

Artikel-Index:

Fazit

Sil짯ver짯Sto짯nes Milo ML06 ist ein HTPC-Geh채u짯se, dass auf kom짯pak짯te Stan짯dards setzt. Der mITX-Form짯fak짯tor und ein SFX-Netz짯teil erm철g짯li짯chen die hohe Kom짯po짯nen짯ten짯dich짯te, die wir in dem klei짯nen Geh채u짯se vor짯fin짯den k철n짯nen. Das Kon짯zept wirkt durch짯dacht, 체ber짯win짯det aber auch nicht die Physik.

Das Milo ML06 soll sich har짯mo짯nisch in das Wohn짯zim짯mer ein짯f체짯gen und ist daf체r eher flach und breit. Es erin짯nert damit an gewohn짯te Kom짯po짯nen짯ten eines Heim짯ki짯no짯sys짯tems. Die Ver짯ar짯bei짯tung wirkt dank Alu짯mi짯ni짯um짯front hoch짯wer짯tig. Die Pul짯ver짯be짯schich짯tung des rest짯li짯chen Geh채u짯ses kann mit die짯sem qua짯li짯ta짯ti짯ven Ein짯druck mit짯hal짯ten, ver짯f체gt 체ber eine fei짯ne Struk짯tur und ist wei짯test짯ge짯hend krat짯zer짯re짯sis짯tent. Dass wir die Stand짯f체짯횩e erst ein짯mal auf짯kle짯ben m체s짯sen, sind wir gewohnt.

Im Innen짯raum herrscht strik짯te Raum짯tren짯nung. Auf der einen Sei짯te befin짯det sich das Main짯board, dane짯ben das Netz짯teil und der Lauf짯werks짯k채짯fig, der aus짯schlie횩짯lich 2,5-Laufwerke beher짯ber짯gen kann. Das sorgt daf체r, dass die Anschluss짯ka짯bel wei짯test짯ge짯hend geord짯net ver짯legt wer짯den k철n짯nen, solan짯ge kei짯ne Erwei짯te짯rungs짯kar짯te im Low-Pro짯fi짯le-For짯mat auf짯ge짯steckt wird. Dann wirkt die Ver짯ka짯be짯lung doch recht eng und man mag nicht so recht glau짯ben, dass das noch gek체hlt wer짯den kann.

Das Kon짯zept des Milo ML06 mit dem neben짯lie짯gen짯den Netz짯teil hat n채m짯lich den Nach짯teil, dass der Netz짯teil짯l체f짯ter nicht die Innen짯luft des Geh채u짯ses ansaugt und ins Freie bl채st. So m체s짯sen wir schon mit unse짯rer 45-W-Platt짯form fest짯stel짯len, dass sich hohe Tem짯pe짯ra짯tu짯ren ein짯stel짯len. Durch die M철g짯lich짯keit, seit짯lich bis zu zwei 80-mm-L체f짯ter instal짯lie짯ren zu k철n짯nen, steigt die K체hl짯leis짯tung aber merk짯lich an. So k철n짯nen auch Kon짯fi짯gu짯ra짯tio짯nen mit einer dedi짯zier짯ten Gra짯fik짯kar짯te inner짯halb der Spe짯zi짯fi짯ka짯tio짯nen betrie짯ben werden.

Zusam짯men짯fas짯send kann man sagen, dass das Sil짯ver짯Stone Milo ML06 ein anspre짯chen짯des 횆u횩e짯res auf짯weist und auch mit den inne짯ren Wer짯ten punk짯ten kann. Beim Auf짯bau eines Sys짯tems soll짯te aber dar짯auf geach짯tet wer짯den, f체r eine aus짯rei짯chen짯de Durch짯l체f짯tung des Geh채u짯ses zu sor짯gen. Hier짯zu erm철g짯licht Sil짯ver짯Stone auch den Ein짯satz eines 120-mm-L체f짯ters, wenn kein opti짯sches Lauf짯werk genutzt wer짯den soll.